Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald legt sich fast vollständig um die baden-württembergische Großstadt Freiburg im Breisgau. Hier arbeitet auch die Kreisverwaltung. Größte Ort im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ist Bad Krozingen mit knapp 20.000 Einwohnern.

Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald leben insgesamt über 260.000 Menschen. Die verteilen sich auf die Städte Bad Krozingen, Breisach am Rhein, Heitersheim, Löffingen, Müllheim, Neuenburg am Rhein, Staufen im Breisgau, Sulzburg, Titisee-Neustadt und Vogtsburg im Kaiserstuhl sowie die Gemeinden Au, Auggen, Badenweiler, Ballrechten-Dottingen, Bollschweil, Bötzingen, Breitnau, Buchenbach, Buggingen, Ebringen, Ehrenkirchen, Eichstetten am Kaiserstuhl, Eisenbach, Eschbach, Feldberg (Schwarzwald), Friedenweiler, Glottertal, Gottenheim, Gundelfingen, Hartheim, Heuweiler, Hinterzarten, Horben, Ihringen, Kirchzarten, Lenzkirch, March, Merdingen, Merzhausen, Münstertal, Oberried, Pfaffenweiler, Schallstadt, Schluchsee, Sölden, St. Märgen, St. Peter, Stegen, Umkirch und Wittnau.

Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald grenzt im Uhrzeigersinn im Norden beginnend an den Landkreis Emmendingen, den Schwarzwald-Baar-Kreis, den Landkreis Waldshut, den Landkreis Lörrach und Freiburg (alle zu Baden-Württemberg) sowie das Département Haut-Rhin in der französischen Region Grand Est.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Markgräflerland, Kaiserstuhl, Feldberg: Namhafte Gebiete liegen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und deshalb gibt es auch viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken: Titisee und Wutachschlucht, der Eckartsberg und der Blauen, das Rheintor in Breisach, das Dreieckland-Museum und das Markgräfler Museum Müllheim, Feldsee und Ravennaschlucht, der Schluchsee, die Glöcklehofkapelle, die Klosterkirche St. Cyriak und das Breisacher Stephansmünster, der Tatzmania-Wildpark und der Steinwasen-Park, Burg Staufen und Burg Baden, der Wuhrlochpark, der Hochfirstturm, der Feldbergturm und der Neunlindenturm.

Die schönsten Wanderwege im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Na klar, auch einer der bekanntesten Wanderwege im deutschen Süden führt durch den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, der Westweg von Pforzheim nach Basel. Daneben gibt es viele weitere Fernwanderwege, die die Natur erschließen. Dazu zählen der Zähringer-Wanderweg, der Mittelweg, das Markgräfler Wiiwegli und der Schluchtensteig.

Die Möglichkeiten für Tagestouristen, die Region auf Rundwanderwegen zu erkunden, ist vielseitig. Zu den schönsten Touren zählen Schauinsland-Rundtour (16km), Roßkopf-Rundwanderung (12km), die Runde vom Titisee zum Hochfirstturm (16km), der Feldbergsteig (12km), die Tour von Badenweiler hinauf auf den Blauen (18km), Vogtsburger Höhenwanderung (19km), Weinwanderung im Glottertal (7km), Lösshohlwegepfad (7km), Panoramaweg Ihringen (6km), Wald- und Weinbergweg Burkheim (9km), Drei-Schluchten-Weg (10km), Heimatpfad Hochschwarzwald (7km), der Jägersteig am Schluchsee (12km) und die Rundwanderung zu den Zweribachwasserfällen (5km).

Vgwort