Weinwanderung im Glottertal (Schwarzwald)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 13 Min.
Höhenmeter ca. ↑385m  ↓385m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Gemeinde Glottertal mit den Orten Unterglottertal, Oberglottertal, Ohrensbach und Föhrental, schmiegt sich an die Glotter. Das ist ein circa 40km langer Fluss und fließt zur Dreisam. Die Glotter hat ihre Quelle am Osthang des Kandels (1.242m) und das Kandelbergmassiv begrenzt das Glottertal östlich, südlich erhebt sich der Rosskopf und westlich liegt das Rheintal.

Glottertal ist bekannt für seine Weinlagen am Eichberg, wobei der Wein vom Eichberg „Roter Bur“ heißt und die Weinlage Eichberg von den anderen Weinbergen im Tal sind. Noch vor seiner Bekanntheit durch Weinbau war das Glottertal ein Bergbaugebiet und man holte jede Menge Silber aus dem Gestein.

Auf dem Winzerpfad, wir werden 200m Höhenunterschiede haben, werden wir uns genüsslich den Ansichten widmen, die bereits bei der „Schwarzwaldklinik“ über Mattscheiben flimmerten. Mal sehen, was uns bekannt vorkommt! Start ist gegenüber der Winzergenossenschaft „Roter Bur“. Wir gehen durch die Sportanlagen und mit der Uhr. Links die Bebauung und rechts die Weinlagen. Die Kirche in Unterglottertal ist St. Blasius geweiht. Zunächst geht es geradeaus, talabwärts und am Friedhof vorbei. Wenn wir auf die Schloßstraße stoßen, biegen wir nach rechts in sie ein.

Es geht bergauf in die Weinlagen bergauf. Wir wandern zunächst durch die Rebhänge, dann gesellt sich Wald hinzu. Den höchsten Punkt der Runde auf 496m haben wir nach gut 4km erreicht. Übrigens gibt es im Glottertal tatsächlich Kliniken. Die beiden Reha-Kliniken liegen östlich von uns. Die große Reha-Klinik auf die wir zulaufen, befasst sich mit der Psyche. Sie liegt auf der anderen Seite der Badstraße, auf die wir stoßen, wenn wir aus den Reben zurückkehren.

Wenn wir zur Klinik wollen, die als Außenkulisse der Schwarzwaldklinik genommen wurde, müssen wir zum Carlsbau (1913-1914 gebaut), in der heute die psychosomatische Klinik Thure-von-Uexküll (Begründer der psychosomatischen Medizin) zuhause ist.

Der Winzerweg leitet uns ins Tal zurück, am Panoramafreibad Glottertal vorbei und ehe wir es uns versehen, sind wir in der Talstraße, unserem Ausgangsort der Wanderung. Jetzt statten wir der Kirche noch einen Besuch ab, sie hat unter anderem eine schmucke Innenausmalung.

Bildnachweis: Von pictures Jettcom [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort