Westweg Etappe 2 Dobel - Forbach


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 26 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑635m  ↓894m
Westweg (Schwarzwald)

Die zweite Tageswanderung auf dem Westweg durch den Schwarzwald beginnt in Dobel, das auf einem Höhenrücken zwischen dem Enztal und dem Albtal im Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord liegt.

Wir gehen vom Sonnentor am Kurhaus Dobel zum alten Wasserturm, der 1937 erbaut wurde und heute als Aussichtsturm Dobel firmiert. Von hier sieht man weit Richtung Vogesen, Pfälzerwald, über die Rheinebene, in den Kraichgau und zum Odenwald.

Es geht durch den Wald weiter zur Wegekreuzung Weithäusleplatz und der Weithäuslehütte. Auf dem Hahnenfalzweg wandern wir weiter, kommen an Aussichtsliegen vorbei und treffen dann auf die Schweizerkopf-Hütte am Schweizerkopf (908m). Von dem sechseckigen Pavillon der Schweizerkopf-Hütte blicken wir westwärts Richtung Gaistal.

Wir bleiben auf dem Hahnenfalzweg bis wir die Hahnenfalzhütte stoßen, die an Wochenenden bewirtschaftet wird. Hier halten wir nun südwärts und kommen auf dem Achtlersweg zur Langmartskopfhütte am Südhang des Langmartskopfes (942m).

Das nächste größere Zwischenziel ist Kaltenbronn, eine kleine Häusergruppe, die zur Gemeinde Gernsbach zählt. Das ehemalige Forsthaus auf dem Kaltenbronn wurde 2007 zum Infozentrum Kaltenbronn umgerüstet und vermittelt viele Informationen zum Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord und der Hochmoorgebiete rund um Kaltenbronn. Auch das Wildgehege Kaltenbronn lädt zum Verweilen ein.

Wir streifen nun auf dem Westweg das Hochmoor Hohlohmiss, Teil des größeren Hohlohseemoors. Hier liegt der Hohlohsee, wo wir bei einem kurzen Stopp die wunderbare Natur auf uns wirken lassen können.

Dann geht es hinauf auf den Hohloh (988m), den höchsten Punkt unserer heutigen Wanderung. Am Nordende des Gipfelplateaus steht der Hohlohturm bzw. Kaiser-Wilhelm-Turm auf dem Hohloh. Die Aussichtsplattform des Hohlohturms liegt auf über tausend Meter und ermöglicht einen weiten Blick zum Pfälzerwald, zum Odenwald, zur Schwäbischen Alb und bei guter Sicht bis zu den Schweizer Alpen.

Vom Hohlohturm aus leitet der Westweg über die Alte Weinstraße zur Prinzenhütte und ab hier nach rechts weiter zur Draberghütte. Nächstes Zwischenziel ist der Latschigfelsen, den man über einen kurzen Stichweg erreicht und den herrlichen Blick ins Murgtal genießt.

Jetzt folgt der Abstieg nach Forbach im Murgtal. Wir kommen am Murgtaltor vorbei, eines der Wanderportale am Westweg, und beenden die Etappe am Bahnhof Forbach (Schwarzwald), der von der Murgtalbahn (von Rastatt nach Freudenstadt) bedient wird.

Dieser Teil des Westwegs ist identisch mit der entsprechenden Etappe auf dem Europäischen Fernwanderweg E 1.

Bildnachweis: Von Stefan Karl [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Westweg-Etappen


Westweg-Etappe 1Westweg-Etappe 2Westweg-Etappe 3Westweg-Etappe 4Westweg-Etappe 5Westweg-Etappe 6Westweg-Etappe 7Westweg-Etappe 8Westweg-Etappe 9Westweg-Etappe 10Westweg-Etappe 11Westweg-Etappe 12Westweg-Etappe 13

Vgwort