Wandern auf dem Berger Rücken

Restaurant-Gästehaus WilhelmshöheRestaurant-Gästehaus Wilhelmshöhe

Der Berger Rücken ist ein fantastisch erschlossenes Wandergebiet, mit wunderbaren Aussichten. Hier gibt es alles: Natur pur am Seckbacher Ried, die Weinhänge am Lohrberg (185m), Panoramablicke, Wiesen, Bäche, Seen – alles dabei. Obstwiesen und Magerrasen, im Frühjahr duftender Bärlauch, am Nordhang, Fettwiesen mit Primeln und Orchideen am Südhang – und Riesling-Tauben.

Wer den Berger Rücken erkundet, ist auf einem Teil des Frankfurter Grüngürtels. Hier verläuft der Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg. Die erste Etappe kommt vom Ostbahnhof und führt durch den Fechenheimer Wald hinauf auf den Lohr und von hier weiter zum Nordpark in Bonames.

Wer nicht gleich die große Runde nehmen will, sondern in die Quellengeschichte auf der Südseite des Berger Rückens eintauchen will, geht den 6km langen Quellenwanderweg zwischen Seckbach und Bergen-Enkheim. Die Besonderheit der Quellen liegen im Boden. Der Hang spuckt das Regenwasser in kleinen Quellen wieder aus, denn es staut sich auf den Tonschichten, wird in den darüber liegenden Sandschichten gespeichert, sammelt sich durch die Hangneigung und drängt ans Tageslicht.

Der Vulkansteig (markiert durch ein rotes Band und erschlossen durch den Vogelsberger Höhen-Club), beginnt in Frankfurt-Seckbach. Der Vulkansteig führt über den Berger Rücken in die südliche Wetterau, in den Büdinger Wald und dann auf den Hohen Vogelsberg zum Hoherodskopf (764m). Ziel des Fernwanderwegs ist das Fachwerkstädtchen Alsfeld im Übergang vom Vogelsberg ins Knüllgebirge.

In der Frankfurter Gegend stößt man immer wieder auf den Regionalpark RheinMain. Die Regionalpark-Route Hohe Straße hat ihren Einstieg bei Frankfurt-Bergen-Enkheim. Auf diesen Wegen sind Wanderer und Radler unterwegs. Die Hohe Straße ist an besonderen Punkten mit Kunstelementen verbunden, die besondere Ein- und Ausblicke zulassen und mit Leseecken zum Verweilen einladen. Die Hohe Straße in der Wanderregion Berger Rücken beginnt nordöstlich in Bergen-Enkheim und führt in nordöstliche Richtung. Die Kunstwerke auf der Großen Loh und der Kleinen Loh lenken den Blick auf den Taunus oder die Skyline Frankfurts. Am Lausbaum mit Liegemöglichkeit bietet sich eine Pause an. Die Hohe Straße führt durch die Gemarkung Maintal, endet in Hammersbach und misst 23km.