Vulkaneifel-Pfad - Maare & Thermen Pfad


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 33 km
Gehzeit o. Pause: 8 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑915m  ↓1084m
Wegweiser Vulkanpfade Eifel

Der Maare & Thermen Pfad zählt zu dem runden Dutzend angelegter Vulkaneifel-Pfade, die den Eifelsteig mal als Rundwanderung, mal als Etappe begleiten und oft als Zuwege zum Eifelsteig selbst genutzt werden können. Von Ulmen, im südlichsten Zipfel der Hohen Eifel gelegen, führt der Maare & Thermen Pfad in südliche Richtung bis nach Bad Bertrich, der Perle im Kondelwald. Mit 33km fällt die Wanderung nicht gerade kurz aus, und so bietet sich eine Übernachtung in Lutzerath an, um die Wanderung in zwei Etappen zu laufen. Denn auch die Wegführung ist auf Teilstücken, nicht nur zum Ende hin bei Kennfus, recht pfadig und steil ausgewählt.

Bevor wir den Startpunkt Ulmen hinter uns lassen, gibt es noch einige Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Wie schön daher, dass der Maare & Thermen Pfad uns an ebendiesen vorbei leitet. Vom Startportal aus leiten die Wegweiser entlang des idyllischen Jungfernweihers, dann über den Ulmer Marktplatz hinweg und vorbei an der Kirche bis zum Ulmer Maar und kurz dahinter hinauf zur Burgruine Ulmen.

An der Burgruine genießen wir einen letzten Blick auf das Ulmer Maar und lassen dann Ulmen hinter uns, um ins Ueßbachtal hinab zu wandern. Bis kurz vor Lutzerath folgen wir dem idyllischen Auental mit teilweise steilen Felswänden, und mehr als einmal geht es dabei auf dem Maare & Thermen Pfad über den kleinen Ueßbach hinweg.

Bei Lutzerath wartet dann die spannende Aussicht vom Eifelblick Achterhöhe hinunter ins Ueßbachtal, und bis zu sieben Mal glänzt dabei der kleine Bach durch den lichten Mischwald hindurch. Einige aufgestellte Relaxliegen laden hier zur ausgiebigen Rast ein. Kurz darauf verlässt der Maare & Thermen Pfad dann das Ueßbachtal und dessen Umgebung und leitet uns durch abwechslungsreiche Landschaft und über schöne Wege nach Kennfus zum ehemaligen Vulkan Falkenlay.

Hier lässt sich die geologische Entstehung der Eifelregion intensiv erleben, sogar einige steinzeitliche Höhlen warten auf Erkundung. Die Gegenwart führt uns von hier jetzt in Form kleiner und abenteuerlicher Pfade bis zum Ziel – dem Kurstädtchen Bad Bertrich im Kondelwald. Bad Bertrich ist der ideale Endpunkt für Wanderungen, bietet die Kurstadt doch so manche Annehmlichkeit für müde Wanderer. Besonders zu empfehlen ist ein Aufenthalt in der Glaubersalztherme der Stadt.

Vgwort