Unterer Vogelsberg

Der südöstliche Teil des Vogelsbergs fällt von den Höhen des Oberwalds im Hohen Vogelsberg über das Blaue Eck ab zum Kinzigtal, der natürlichen Grenze zum Spessart. Nördlich der Kinzig liegen hier die Gemarkungen der Städte Schlüchtern, Steinau an der Straße und Bad Soden-Salmünster sowie die Gemeinden Brachttal und Birstein. Nach Westen hin grenzt die Bracht den Unteren Vogelsberg gegenüber der Wetterau ab, nach Nordosten schließt der Gieseler Forst zum Stadtgebiet von Fulda auf.

Der Untere Vogelsberg ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt, wäre er ein Menü, würde man vielleicht auf der Karte lesen: zauberhafter Perlgras-Buchenwald auf Basalt an Flusslandschaften mit Bergwinkellandrücken. Dabei begegnet einem der Begriff Bergwinkel häufiger in der Gegend, denn gleich drei Landrücken haben hier ihre Ausläufer: die Brückenauer Kuppenrhön, der Sandsteinspessart und eben der untere Vogelsberg.

Liest man nun den Unteren Vogelsberg wie eine Menükarte, schauen wir uns zunächst die sakralen Gebäude an. Da ist natürlich der Vogelsberger Dom in Unterreichenbach zu nennen, aber ebenso die Nikolauskirche und natürlich das ehemalige Benediktinerkloster in Schlüchtern.

In Sachen Kultur empfiehlt die Speisekarte des Unteren Vogelsbergs z.B. einen Besuch des Bergwinkelmuseums in Schlüchtern und des Brachttal-Museums mit seiner sehenswerten Sammlung an Waechtersbacher Keramik.

Die dritte Sektion der Speisekarte bietet schöne Architektur etwa am Schloss Birstein, dem Schloss Eisenhammer, dem Herrenhaus Romsthal, dem Huttenschloss und dem Renaissance-Rathaus in Schlüchtern.

Und schließlich zum Nachtisch einen Ausflug. Wie wär’s mit der Teufelshöhle, eine von gerade einmal drei Schauhöhlen in Hessen? Oder doch lieber in den Kurpark Bad Soden mit Fontänengarten und Generationenpark? Oder ganz in Ruhe und möglichst allein ein Bummel auf dem Naturlehrpfad Graf-Dietrich-Weiher?

Der Untere Vogelsberg bietet viel Abwechslung und eine gute Infrastruktur für Wanderer und speziell auch für Radfahrer, die auf dem Bahnradweg vom Kinzigtal hinauf in den Vogelsberger Oberwald radeln können.