Fischborn

Hat man sich eigentlich schon mal gefragt, wie eine Großstadt wie Frankfurt am Main mit Trinkwasser versorgt wird? Seit rund 150 Jahren kommt das Trinkwasser für die Bankenstadt aus dem Vogelsberg. Und wie genau das Wasser aus den vielen Quellen zwischen Oberwald und Hohem Vogelsberg seinen Weg nach Frankfurt nimmt, das zeigt seit 2012 der Rastplatz „Weg des Wassers“ im Birsteiner Ortsteil Fischborn.

Der Weg des Wassers ist aber nicht nur ein Rastplatz, sondern tatsächlich auch ein Lehrpfad. Auf dem Weg des Wassers wird Wissen vermittelt und man kann auch selbst Hand anlegen und experimentieren: Wasserwirbler und Archimedische Spirale können ausprobiert werden. Man kann schmutziges Wasser mit vier Sieben filtern und bringt seine Muskeln an der Handpumpe auf Betriebstemperatur. Der Rastplatz mit integriertem Lehrpfad liegt direkt am Bahnradweg Hessen, der über ehemalige Bahntrassen von Hanau nach Bad Hersfeld führt.

Ein weiterer Lehrpfad liegt etwas westlich von Fischborn, im Naturschutzgebiet am Graf-Dietrich-Weiher. Der Weiher selbst ist nicht direkt zugänglich, doch über den Naturpfad Graf-Dietrich-Weiher bietet sich Besuchern ein wunderschöner Ausblick über die Natur. Nicht nur Zugvögel besuchen den Graf-Dietrich-Weiher. Hier sind auch viele Artgenossen heimisch, etwa Sumpfschildkröten, Bisamratten, Enten, Frösche, Ringelnattern und diverse Greifvögel.