Plackweg Etappe 3 Hönnetal - Arnsberg


12 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 26.94km
Gehzeit: 07:04h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 124
Höhenprofil und Infos

Die dritte Tageswanderung auf dem Plackweg – dem Hauptwanderweg 1 im Sauerland – startet in Volkringshausen im Hönnetal. Von Volkringhausen, einem Ortsteil von Balve, folgt der Plackweg der Hönne flussabwärts. Das enge Tal mit seinen steil aufsteigenden Felswänden gehört zu den schönsen Landschaften in Nordrhein-Westfalen. Charakteristisch für das Hönnetal sind seine vielen Höhlen. Und ein davon erreicht man in Binolen.

Die Reckenhöhle ist eine Tropfsteinhöhle, von der rund 300m für Besucher als Schauhöhle zugänglich sind. Entdeckt wurde die Reckenhöhle 1888. Die Schauhöhle wurde bereits zwei Jahre später eröffnet. Im Lehm der Reckenhöhle wurden zahlreiche Fossilien nachgewiesen, u.a. das Skelett eines Höhlenbären, das heute im Heimatmuseum Menden zu bewundern ist.

Hinter der Reckenhöhle verlässt der Plackweg das Hönnetal und leitet über den Grübecker Berg (272m) nach Eisborn. Weiter geht es über den Heggenberg (314m) zum Kloster Oelinghausen im Arnsberger Stadtteil Holzen. Kloster Oelinghausen wurde 1174 gegründet und im 17. Jahrhundert in ein Damenstift umgewandelt. Die gotische Kirche des ehemaligen Klosters stammt aus dem 14. Jahrhundert.

Der Plackweg leitet weiter ostwärts und erreicht schon bald Herdringen. In Herdringen fällt das Schloss Herdringen ins Auge, das in seiner heutigen neugotischen Form 1844-53 erbaut wurde. In den 1960er Jahren war Schloss Herdringen Drehort und Kulisse für zwei Edgar-Wallace-Filme (Der schwarze Abt und Der Fälscher von London). Auch die ZDF-Serie "Krupp – Eine deutsche Familie" wurde auf Schloss Herdringen gedreht. Schloss Herdringen steht heute als Veranstaltungsort zur Verfügung. U.a. traten auf Schloss Herdringen in den letzten Jahren die Fantastischen Vier, Peter Fox und BAP auf.

Weiter geht es auf dem Plackweg nach Müschede ins Tal der Röhr. Durchs Waldreservat Obereimer führt der Plackweg zur Rüdenburg. Die Rüdenburg wurde im 11. Jahrhundert erbaut. Heute finden sich vor allem im Bereich der Vorburg noch sichtbare, teilweise wieder hergestellte Reste der Anlage. Darunter sind die Mauer zwischen Vor- und Hauptburg und die unteren Teile des Bergfrieds. Im Bereich der Hauptburg sind die unteren Bereiche des neueren Wohngebäudes sichtbar. Ein Großteil der Burgmauer ist wie auch der ältere Palas und der zweite große Turm nicht mehr sichtbar. Von der Rüdenburg geht es schließlich hinab ins Ruhrtal.

Plackweg Etappen


Plackweg Etappe 1 - Plackweg Etappe 2 - Plackweg Etappe 3 - Plackweg Etappe 4 - Plackweg Etappe 5 - Plackweg Etappe 6

Autor: SGV
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.26km
Gehzeit:
01:55h

Eine kleine Rundwanderung bei Sundern im Sauerland führt uns vom Sunderner Stadtteil Hachen nach Enkhausen, Geburtsort von Heinrich Lübke, dem zweiten...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
19.44km
Gehzeit:
05:22h

Hachen ist ein Stadtteil von Sundern im Hochsauerland. Mit einem H im Kreis markiert ist hier der Rundwanderweg Hachen, der als Tagestour weitläufig...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.29km
Gehzeit:
02:50h

Der Langscheider Rundweg am Sorpesee im Sauerland ist mit einem weißen L in einem weißen Kreisring auf schwarzen Hintergrund markiert. Der Rundwanderweg...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Jagdschloss HerdringenBinolen (Balve)Eisborn (Balve)Müschede (Arnsberg)Herdringen (Arnsberg)
ivw