Hessen-Extratour Zweiburgentour


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 47 Min.
Höhenmeter ca. ↑207m  ↓207m
Die Zweiburgentour im Lahn-Dill-Bergland startet auf Burg Hohensolms

Im Schnittpunkt von Gladenbacher Bergland und Hörre liegt der zertifizierte Premiumwanderweg Zweiburgentour im hessischen Lahn-Dill-Bergland. Der Name dieser Hessen-Extratour bezieht sich auf Burg Hohensolms und ihren Vorgänger, die Burg Altensolms.

Startpunkt der Zweiburgentour ist die Jugendburg Hohensolms auf dem Ramsberg (435m). Jugendburg deshalb, weil heute die evangelische Kirche Besitzer der ehemaligen Residenzburg der Grafen von Solms-Hohensolms ist und diese speziell für Jugendfreizeit und Veranstaltungen nutzt.

Vom Wanderportal am Schlosspark geht es zunächst in Richtung Süden. Wir befinden uns auf der Gemarkungsgrenze zwischen den Gemeinden Hohenahr und Biebertal im Gleiberger Land. Schöne Aussichten auf das Gießener Becken eröffnen sich immer wieder.

Angekommen auf dem Altenberg (442m) genießt man vom Standort der früheren Burg Altensolms einen hervorragenden Ausblick ins Lahn-Dill-Bergland und in den hessischen Westerwald. Von der Burg sind heute nur noch spärliche Reste zu sehen. Aus den Steinen der 1349 von Wetzlarer Truppen zerstörten Burg Altensolms wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein formidabler Aussichtsturm auf dem Altenberg errichtet.

Weiter geht es in Richtung Westen unterhalb des Eichelsberg (410m) bis zum westlichsten Punkt der Tour und ab hier wieder nordwärts auf Großaltenstädten zu. Man kommt an zwei Mühlen vorbei, der zu Großaltenstädten gehörenden Pfeffermühle und der zu Hohensolms gehörenden Lohmühle. Unterhalb von Großaltenstädten führt die Zweiburgentour im Lahn-Dill-Bergland dann wieder zurück zur Burg Hohensolms.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.