Hessen-Extratour Gipfeltour Schotten


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑325m  ↓325m
Hessen-Extratouren im Vogelsberg

Der Hoherodskopf (764m) ist das touristische Zentrum im Hohen Vogelsberg. Hier startet die Gipfeltour, die als Hessen-Extratour angelegt ist und auf 13km Länge fast schon alpines Flair versprüht. Für die Mühen beim Wandern entschädigen aber immer wieder schöne Fernsichten über Vogelsberg und Wetterau bis zur Frankfurter Skyline.

Der Einstieg in die Gipfeltour beginnt an der Wandertafel auf dem Hoherodskopf. Von hier halten wir uns nordwärts und wandern an der Taufsteinhütte vorbei zu den Flößerteichen. Hier wird die Nidda, die wenig zuvor am Sieben Ahorn (753m) ihre Quelle hat, erstmals gestaut.

Über den Gackerstein (663m) leitet die Gipfeltour westwärts, passiert die Kreisstraße nach Schotten und erreicht die Platte, eine grasbewachsene, kaum erkennbare Kuppe mit spektakulärem Rundumblick über den gesamten Verlauf der Gipfeltour im Vogelsberg.

Wenig später kommt man nach Busenborn. Im Ortskern steht die Fachwerkkirche, die im Inneren mit einer verspielt wirkenden, in Gold strahlenden Rokoko-Orgel auf einer mit Bildnissen gezierten Empore überrascht. Das Kirchlein in Busenborn ist Ausflugsziel für Pilger, die den Jakobsweg wandern und über Busenborn nach Schotten und zum Niddastausee marschieren.

Von Busenborn leitet die Gipfeltour südwärts. Man passiert einige kleine Fischweiher, hinter denen die Gipfeltour ostwärts abknickt und den Bilstein (666m) ins Visier nimmt. Vom Bilstein hat man eine schöne Fernsicht. Nach Südwesten kann man bis in den Odenwald schauen, in der Nachbarschaft ist die Skyline von Frankfurt am Main erkennbar und nach Westen zeigt sich der Taunus mit dem Großen Feldberg (881m). Natürlich kann man auch in die benachbarte Wetterau blicken.

Vom Bilstein führt die Gipfeltour schließlich wieder hinauf auf den Hoherodskopf. Hier kann man in einem der Lokale entspannen oder nutzt eines der vielen Freizeitangebote z.B. die kleinen Naturerlebnispfade (kostenfrei) oder Europas ersten Baumkronenpfad und die große Sommerrodelbahn (beides kostenpflichtig).

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort