Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe Kettenbach - Idstein


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 31 Min.
Höhenmeter ca. ↑403m  ↓328m
Auf dem Euroäpischen Fernwanderweg E1 durch den Taunus

Auf seinem Weg durch den Taunus startet der Europäische Fernwanderweg E1 die dritte Tagestour in Kettenbach im Aartaunus. Von der Scheidertalstraße geht es zwischen der 1890 erbauten Villa Passavant und der 1956 errichteten katholischen Pfarrkirche St. Bonifatius hindurch über die Michelbacher Hütte zum Gelände des Flugsportclubs Aarbergen.

Der Europäische Fernwanderweg führt weiter hinab ins Aubachtal. Am Ortsrand von Hennetal passieren wir die Obermühle am Aubach. Die Obermühle wurde im 19. Jahrhundert neu errichtet und diente als Öl- und Getreidemühle. Das Wohnhaus, das direkt auf dem Mühlgraben steht, ist aus Backstein gemauert und besitzt eine Wetterfahne von 1892. Der Torbau ist in Fachwerk gehalten. Als weitere Gebäude ergänzen den Komplex das Backhaus, ein Gewölbekeller, die Fachwerkscheune und ehemalige Stallungen mit hölzernem Laubengang.

Von Hennetal geht es weiter ostwärts. Zwischen Kesselbach und Oberlibbach wird die Hühnerstraße – heute die Bundesstraße B 417, früher ein Stück der historischen Handelsstraße von Köln nach Frankfurt – gequert. Einige Kilometer später ist der Auroffer Grund erreicht, der westlichste Teil der Idsteiner Senke.

Zunächst leitet der E1 durch Oberauroff und passiert hier die evangelische Kirche, die verschiedene Baustile in sich harmonisch vereinigt. Die der Muttergottes geweihte Kirche soll im frühen 13. Jahrhundert, möglicherweise auch schon im 12. Jahrhundert erbaut worden sein. Als Pfarrkirche ist sie seit 1360 belegt. Während das Schiff noch romanisch ist, wurden Chor mit Sakristei Ende des 15. Jahrhunderts angefügt. Das Giebeltürmchen ist von 1634, die Ausstattung teilweise noch barock. Die Kirche liegt malerisch auf einem Felssporn über dem Dorf.

Am Westhang des Rügert (403m) entlang geht es dann nach Niederauroff. Den Ortsmittelpunkt bildet ein Brunnen, ein klassischer Brunnen aus der Michelbacher Hütte im Aartaunus. Unterhalb des Aussichtspunkts Philipsruhe, den der E1 leider ausspart, führt die Route nach Osten und passiert wenig später die Autobahn A 3 und kommt durch die Auroffer Straße zum Bahnhof in Idstein.

Auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 durch den Taunus


Von Nassau nach Steinsberg - von Steinsberg nach Kettenbach - von Kettenbach nach Idstein - von Idstein zum Feldberg - vom Feldberg nach Steinbach - von Steinbach nach Sachsenhausen

Der Europäische Fernwanderweg E1 in Deutschland


Auf dem E1 durchs SauerlandAuf dem E1 durch den WesterwaldAuf dem E1 durch den Taunus - Auf dem E1 durch den Odenwald - Auf dem E1 durch den Schwarzwald

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort