Arnsberger Wald: Die 7 besten Rundtouren im Norden des Sauerlands

Der Arnsberger Wald ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete in Nordrhein-Westfalen. Durch ihn hindurch fließt die Ruhr mit schönen Kleinstädten am Ufer und am Nordrand erstreckt sich mit dem Möhnesee das Westfälische Meer, der größte See im Bundesland. Klar, dass man im Arnsberger Wald viele schöne Wanderwege entdecken kann.

Einige überregionale Wanderwege verlaufen durch den Arnsberger Wald. Dazu zählen die Sauerland-Waldroute, der Ruhrhöhenweg, der Ehmsenweg, der Möhne-Westerwald-Weg und der Plackweg. Tagesgäste suchen eher nach Rundwanderwegen. Das sind die sieben schönsten Rundwandertouren im Arnsberger Wald.

1. Ein Leuchtturm im Waldmeer: Aussichtsreich am Möhnesee

Man nennt den Arnsberger Wald auch schon einmal das Waldmeer, und dieses Waldmeer erstreckt sich südlich des Möhnesees (den man auch als Westfälisches Meer kennt). Beide Meere können wir erkunden bei dieser Runde, die uns zum Möhnesee-Turm führt.

Rundwanderung am Möhnesee-Turm, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

2. In der alten Hauptstadt von Westfalen

Die gut erhaltene mittelalterliche Altstadt von Arnsberg mit imposanter Schlossruine und das Klassizismus-Viertel bilden die Kulisse für diese bekannte Rundwanderung an der Sauerland-Waldroute. Wir erkunden die schmucke Stadt, ehemals Hauptstadt des Herzogtums Westfalens, und das schöne Umland.

Rundwanderung Arnsberger Aussichtsroute, 19km, ca. 6 Stunden Gehzeit

3. Zum Lörmecketurm, auf den höchsten Punkt des Arnsberger Walds

Vom Wanderparkplatz Buchplette geht es ins Kohlwedertal und zum kleinen Josefssee. Dann wandern wir weiter zum Warsteiner Kopf (557m) und kommen schließlich zum Lörmecketurm. Sein Design erinnert an ein überdimensioniertes Weizenbierglas. Von oben hat man einen herrlichen Blick über den Arnsberger Wald, das Hochsauerland und den Haarstrang.

Rundwanderung zum Lörmecketurm, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

4. Bergbauroute vom Bilsteintal ins Revier am Kahlenberg

Der Wildpark Bilsteintal und die Bilsteinhöhle sind zwei beliebte Ausflugsziele in Warstein. Von hier aus wandern wir eine informative Runde ins ehemalige Bergbaurevier am Kahlenberg. Die Wanderung ist mit sieben Informationstafeln ausgestattet, die erläutern, was Wald mit Kultur zu tun hat und warum Eisenverhüttung im Mittelalter nur in waldreichen Gebieten stattfinden konnte.

Rundwanderung Waldkultour Bergbau, 8km, ca. 2 Stunden Gehzeit

5. Zum Schaukohlenmeiler im Hirschberger Stadtwald

Der Schwabe-Weg startet am alten Rathaus in Hirschberg, passiert das Bermecketal auf Höhe des Gasthofs Birkenhof und führt weiter zum Hirschberger Kohlenmeiler im Hirschberger Stadtwald. Der Sauerländische Gebirgsverein hat hier einen Schaumeiler und eine originalgetreue Köhlerhütte errichtet. Den Mittelpunkt des Geländes bildet das 1984 von SGV-Wanderfreunden in Eigenleistung erbaute Schutzdach.

Rundwanderung Hirschberger Schwabe-Weg, 9km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

6. Wandern im vielleicht schönsten Teil des Arnsberger Walds

Die sehr naturnahe Wanderung von Hirschberg durchs Hevetal nach Neuhaus erschließt einem eine der schönsten Gebiete im Naturpark Arnsberger Wald. Wir nutzen auf dieser Runde teilweise die Trasse des bekannten Sauerländer Rennwegs.

Rundwanderung Neuhausweg, 23km, ca. 5,5 Stunden Gehzeit

7. Wandern am Westfälischen Meer

Adria, Riviera, Cote d’Azur? Braucht’s alles nicht, wenn man zum Westfälischen Meer fährt - dem Möhnesee. Der Möhnesee ist der größte See in Nordrhein-Westfalen. Hier kann man prima entspannen und das geht natürlich auch bei einer Wanderung um (große Teile) des Möhnesees.

Rundwanderung um den Möhnesee, 17km, ca. 4 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderwege Bestenlisten
Vgwort