Westerwald-Wanderweg von Obernhof über Nassau nach Welschneudorf


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 30 Min.
Höhenmeter ca. ↑657m  ↓488m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Hotel am GoethebergHotel am Goetheberg

Wir sind im Lahntal, genauer in Obernhof an der Mündung des Gelbachs in die Lahn. Es geht oberhalb von Obernhof los und wir wandern hinein in einer der zahlreichen Lahnschleifen, wo wir auf den Aussichtspunkt Langenaublick treffen.

Was wir hier sehen, ist Schloss Langenau. 1243 als Burg erstmals, kaufte 1696 die Händler- und Industriellenfamilie Marioth die Anlage als Wohnsitz und ließ sie bis 1698 zum Schloss umbauen. 1847 wurde die Gräfin Giech, eine Tochter des preußischen Reformministers vom und zum Stein, neue Besitzerin. Sie ließ das Schloss 1851 zu einem Kranken- und Rettungshaus für Kinder umbauen.

Es geht nun wieder aus der Lahnschleife hinaus bis an den Ortsrand von Weinähr. Hier kreuzen wir die Landstraße L 325 und wandern weiter lahnabwärts zur Hohen Lay, einem markanten Felsen mit herrlichem Blick auf Nassau, unserem nächsten Zwischenziel.

Angekommen in Nassau, spazieren wir direkt hinein in den historischen Stadtkern. In Nassau begann die Geschichte des Hauses Nassau. Aus dieser Familie stammt Wilhelm von Oranien (1533-1584), der die Niederlande im Achtzigjährigen Krieg von der spanischen Besetzung befreite und dem noch heute in der holländischen Nationalhymne als Wilhelmus van Nassouwe gedacht wird. Sein Urenkel Wilhelm III., brachte es sogar zum König von England (1689-1702).

Wir passieren das Steinsche Schloss, den Familiensitz der Reichsritter vom Stein und Geburtshaus des großen Reformers Heinrich Friedrich Karl vom Stein. Zusammen mit Karl August Fürst von Hardenberg legte Freiherr vom Stein die Grundlage für die Erneuerung des Staatsbildes nach der preußischen Niederlage 1806 gegen Napoleon.

Durch die Römerstraße kommen wir an die Lahn und folgen dem Fluss zum Freiherr-vom-Stein-Park, den wir einmal durchlaufen und dann um den Schlosspark herum zum Eimelsturm kommen. Der Eimelsturm war Teil der mittelalterlichen Stadtmauer. Kurz hinter dem Eimelsturm steht das Buderushaus, ein originalgetreuer Nachbau des Hauses, in dem 1690 der Gründer der Wetzlarer Buderuswerke geboren wurde.

Der Westerwald-Wanderweg verlässt jetzt Nassau. Wir folgen dem Kaltbachtal hinauf nach Welschneudorf, der höchsten Gemeinde im Lahn-Westerwald. In Nassau sind wir noch auf 100m ü. NN, in Welschneudorf dann bei gut 400m.

Zu Beginn des 18. Jahrhundert ließen die Trierer Erzbischöfe bei Welschneudorf einen Tiergarten anlegen und errichteten neben einem Jägerhaus auch ein Jagdzeughaus im Ort. Dieses Jagdzeughaus ist heute nach Schloss Montabaur das bedeutendste Profangebäude innerhalb der Verbandsgemeinde Montabaur. In der linken Hälfte des kurtrierischen Jagdzeughauses ist heute die katholische Kirche St. Johannes der Täufer untergebracht. In der rechten Hälfte befindet sich das Dorfgemeinschaftshaus Kurfürstenhalle.

Westerwald-Wanderweg Etappen


Westerwald-Wanderweg Etappe 1 - Westerwald-Wanderweg Etappe 2 - Westerwald-Wanderweg Etappe 3 - Westerwald-Wanderweg Etappe 4 - Westerwald-Wanderweg Etappe 5 - Westerwald-Wanderweg Etappe 6 - Westerwald-Wanderweg Etappe 7 - Westerwald-Wanderweg Etappe 8 - Westerwald-Wanderweg Etappe 9 - Westerwald-Wanderweg Etappe 10 - Westerwald-Wanderweg Etappe 11 - Westerwald-Wanderweg 12

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort