Wandern rund um Gebhardshain: Die fünf schönsten Rundwanderungen

Das Wandergebiet Gebhardshainer Land liegt zwischen den Tälern der Sieg im Norden und der Nister im Süden. Das waldreiche und bergige Gebhardshainer Land ist ein schönes und dennoch nicht überlaufenes Wanderrevier. Prägend sind die Elbbachhöhen, die vom Bachlauf auf bis zu 500m ansteigen. Sie bilden einen grünen Kranz, durch den zahlreiche schöne Wanderstrecken mit teilweise schönen Aussichtspunkten führen und einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken sind.

Der wichtigste und zugleich bekannteste Wanderweg im Gebhardshainer Land ist der Druidensteig, der von der Freusburg nach Hachenburg führt. Für Tagesgäste und Kurzurlauber sind meistens aber Rundwanderwege interessanter. Deshalb gibt es hier die fünf schönsten Rundtouren rund um Gebhardshain.

1. Weiter Blick vom Steinerother Kopf

Der Steinerother Kopf (478m) zählt zu den ältesten Basaltbrüchen im Westerwald. Heute ist das prächtige Gipfelkreuz am Steinerother Kopf ein beliebtes Ziel für Wanderer. Von der Höhe hat man bei klarem Wetter eine hervorragende Sicht auf das Siegerland, ins Siebengebirge und das Elbbachtal.

Rundwanderung zum Steinerother Kopf, 14km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

2. Von der Grube Bindweide zur Rosenheimer Lay und zur Glockenbuche

Das Bergmannsdorf Steinebach ist wegen des Besucherbergwerks Grube Bindweide ein beliebtes Ausflugsziel im Gebhardshainer Land. Wir wandern von der Grube Bindweide zur Rosenheimer Lay (einem ehemaligen Basaltbruch), kommen über die Drei dicken Steine ins Elbbachtal und passieren schließlich die Glockenbuche.

Rundwanderung von Steinebach ins Elbbachtal, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

3. Der Barbaraturm und die Kroppacher Schweiz

Der Barbaraturm ist ein 2014 errichteter 22 Meter hoher Aussichtsturm auf der Steineberger Höhe nördlich von Malberg. Bei dem Turmgerüst handelt es sich um einen ehemaligen Förderturm eines stillgelegten Bergwerks in Bad Grund (Harz). Wir wandern und starten dafür in Limbach in der Kroppacher Schweiz.

Rundwanderung zum Barbaraturm, 10km, ca. 3 Stunden Gehzeit

4. Vom Elkenrother Weiher rund um den Hasselichskopf

Der heutige Elkenrother Weiher wurde 1962 angelegt und vom Elbbach gespeist. Im Mittelalter gab es hier mal sechs Weiher, die aber trockengelegt wurden, um Ackerland zu gewinnen. Im Norden von Elkenroth erhebt sich der Hasselichskopf (508m) und den umrunden wir vom Elkenrother Weiher aus.

Rundwanderung um den Hasselichskopf, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

5. Tal und Berg: Von der Dickendorfer Mühle zum Steinerother Kopf

Eine etwas andere Mühlenwanderung - so lässt sich diese Tour wohl am besten beschreiben. Neben den Mühlen in den Tälern (unser Startpunkt ist die beliebte Dickendorfer Mühle) führt uns diese Wanderung nämlich zusätzlich auch über die Höhe des Steinerother Kopfes. Somit ist neben idyllischen Tälern auch für Aussichten gesorgt.

Rundwanderung Mühlenwanderung im Gebhardshainer Land, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wandertouren Wanderempfehlung
Vgwort