Rund um den Hasselichskopf bei Elkenroth (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑168m  ↓168m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Elkenroth liegt am Rande des Neunkhauser Plateaus auf einer Höhe von rund 450m. Nahe Elkenroth entspringt der Elbbach, der in seinem Oberlauf den Elkenrother Weiher speist. Ursprünglich gab es hier sechs Weiher, die zwischen Elkenroth und Weitefeld künstlich im fünfzehnten Jahrhundert angelegt wurden. Allesamt wurden dann im neunzehnten Jahrhundert wieder trocken gelegt. Erst 1962 legte die Ortsgemeinde Elkenroth den Elkenrother Weiher erneut an, welcher heute hauptsächlich dem Angelsport dient.

Der Parkplatz am Elkenrother Weiher dient so auch als Ausgangspunkt zu dieser Wanderung. Gleich zu Beginn geht es entlang des Weihers und vorbei am Naturschutzgebiet Weidenbruch, welches sich am Ostufer des Weihers anschließt. Hier wandern wir zuerst ein paar Meter auf dem Druidensteig, den wir auf dieser Wanderung noch einige Male kreuzen.

Über den jungen Elbbach, die Landstraße 286 und die Eisenbahn hinweg, geht es in Richtung Sportplatz und später vorbei an der „Klebsandgrube Wilhelm“. Durch den schönen Wald wandernd, trifft man bald wieder auf den Druidensteig und folgt diesem nach rechts bis zur „Hexeneiche“. Von hier geht es immer weiter durch den Wald bis zu einer Kreuzung, wo der Druidensteig nach rechts abbiegt. Wir aber wandern nun über einen urigen Trampelpfad parallel zur Straße durch Wald.

Unterwegs sollte man einen kurzen Abstecher in einen ehemaligen Basaltsteinbruch mit schönem Biotop und bizarren Basaltsäulen unbedingt mit einplanen. Zurück auf unserem Trampelpfad angekommen, folgen wir diesem weiter und treffen schon bald wieder auf den Druidensteig, der uns nun über freies Feld zurück bis zum Elkenrother Weiher leitet.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.