Von Dillenburg zur Kaiserlinde und zum Ringwall Heunstein


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 21 Min.
Höhenmeter ca. ↑530m  ↓530m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese rund 12km lange Rundwanderung im Lahn-Dill-Bergland führt im Waldgebiet, genannt "Die Hecke", oberhalb der Stadt über schöne Waldwege zu einigen Sehenswürdigkeiten außerhalb Dillenburgs.

Start und Ziel der Wanderung ist der Parkplatz an der Stadthalle in Dillenburg. Direkt zu Beginn wird es anstrengend, denn der Weg (Uplandweg X 15 des SGV) führt steil hinauf zum ersten Highlight der Tour, der "Kaiserlinde" mit ihrer schönen Hütte aus dem 19. Jahrhundert. Nach einer kurzen Verschnaufpause erreicht man bald den schönen Aussichtspunkt "Presbers Lust", dessen farbenfrohe Holzhütte, ebenfalls erbaut Ende des 19. Jahrhunderts, nochmals zur kurzen Rast einlädt.

Ein kurzer Abstecher zur "Friedenslinde", dann wird es ruhiger auf der Tour. Über breite Waldwege läuft man meist durch lichten Mischwald bis zu einer Kreuzung, an der ein Holzwegweiser die Richtung zum "Ringwall Heunstein" weist. Der Ringwall kann besichtigt werden, besteht aber nur aus einer Anhäufung schön bemooster Steine und Felsbrocken auf dem Bergrücken der "Hecke".

Linker Hand tauchen nun die Ortschaften Manderbach und Frohnhausen auf. Auf Höhe von Frohnhausen wandert man dann über den Höhenzug in Richtung der Ortschaft Nanzenbach auf der Ostseite des Bergrückens. Weiter In südlicher Richtung wandert man nun mal bergauf und mal bergab bis zurück zur "Kaiserlinde".

Der Rückweg zur Stadthalle führt ab hier über den Oranierpfad, der sich bald mit dem Rothaarsteig und dem Lahn-Dill-Bergland-Pfad vereint. Und nicht umsonst wandert man hier auf den bekannten Pfaden: Das Förster Georg Ludwig Hartig Denkmal, die Adolfshöhe und der Bismarcktempel warten als Abschlusshighlights darauf, bestaunt zu werden. Die Adolfshöhe bietet einen schönen Blick auf die Oranierstadt und sollte von jedem Photographen angesteuert werden. Und auch der Bismarcktempel selbst ist ein wunderschönes Photomotiv.

Das Ende der Tour markiert das Bismarckdenkmal an der Straße zur Stadthalle.

Vgwort