Unkel: Das sind die 5 schönsten Wanderwege

Unkel liegt am Übergang vom Siebengebirge in den Rhein-Westerwald. Hier schlägt der Rhein einen kleinen Bogen, woher die Stadt Unkel ihren Namen hat: uncus heißt im Lateinischen nämlich Bogen. Und dieser Rheinbogen ist für ein Wanderer ein schönes Ziel.

Die Rotweinstadt Unkel war der Altersruhesitz von Willy Brandt, früherer Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger. Wo der als Lebemann bekannte Brandt sich wohl fühlte, da sind auch wir richtig. Das sind die fünf schönsten Wandertouren in und um Unkel.

1. Von Unkel hinauf zum Auge Gottes

Von Unkel aus wandern wir nach Scheuren, bekannt für seine Scheurener Dom genannte Kirche, und weiter hinauf an den Rand des Siebengebirges. Hier steuern wir die Waldkapelle zum Auge Gottes an, ein bekanntes Wanderziel. Auf dem Rückweg passieren wir in Unkel das Willy-Brandt-Forum.

Rundwanderung zum Auge Gottes, 14km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

2. Ob mit oder ohne Rotbäckchen-Saft: Diese Wanderung macht Spaß

In den 1950er Jahren brachte der in Unkel ansässige Safthersteller Rabenhorst den Rotkäppchen-Saft auf den Markt. Es wurde eine der klassischen Marken in Deutschland, die fast jeder kennt. Rotbäckchen ist denn auch der Namenspate für diesen schönen Rundwanderweg, der von Unkel aus über Hohenunkel und Bruchhausen zur Erpeler Ley und dann am Rheinufer zurück führt.

Rundwanderung Rotbäckchen-Rundwanderweg, 12km, ca. 3 Stunden Gehzeit

3. Zur Alten Brauerei im Kasbachtal

Die Alte Brauerei im Kasbachtal ist ein beliebtes Ausflugsziel am unteren Mittelrhein. Wir wandern dorthin und starten dabei in Unkel. Auf dem Rückweg passieren wir den Aussichtspunkt Stux und kommen durchs Hähnerbachtal.

Rundwanderung ins Kasbachtal, 18km, ca. 4,5 Stunden Gehzeit

4. Hinauf auf den Asberg, durchs Hähnerbachtal zurück

Das ist eine ausgewachsene Tageswanderung: Wir starten in Unkel, wandern hinauf zum Bruchhausener Plateau, steigen wir ab nach Rheinbreitbach und nehmen von da den langen Anstieg durch schöne Wälder hinauf zum Asberg. Auf dem Rückweg kommen wir zum Stux-Wasserfall im Hähnerbachtal - erfrischend, bevor man in Unkel zur Schlusseinkehr ankommt.

Rundwanderung von Unkel zum Asberg, 25km, ca. 6 Stunden Gehzeit

5. Auf dem Rheinsteig von Unkel hinauf ins Siebengebirge

Hähnerbachtal, Stux, Auge Gottes, Leyberg: Das sind die Stationen auf dieser Rheinsteig-Etappe, die nach Bad Honnef (gerne auch rheinisches Nizza genannt) führt. Wenn man die Tour gut 2 Kilometer verlängert, kann man von Bahnhof (Unkel) zu Bahnhof (Bad Honnef) wandern.

Streckenwanderung von Unkel ins Siebengebirge, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort