Unkel-Bruchhausen-Rheinbreitbach-Asberg-Unkel


Erstellt von: Herjo
Streckenlänge: 25 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑497m  ↓497m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese Wanderung wurde 2012 als Unkeler Dreisprung durchgeführt. Der Unkeler Dreisprung ist ein Familienwandertag, zu dem Jahr für Jahr mehrere hunderte Wanderer in die Rotweinstadt Unkel im Rhein-Westerwald kommen. Start und Ziel des Unkeler Dreisprungs 2012 ist der Großparkplatz an der Kamener Strasse / Schulsporthalle in Unkel.

Wer vom Bahnhof startet, folgt der Bahntrasse ca 200m in südlicher Richtung um auf den Track zu treffen. Nach Unterquerung der Bundesstraße erfolgt schon nach kurzer Zeit der erste- und auch steilste Anstieg. Rechts des Elsberges geht es den Leidenberg hoch bis zum Bruchhausener Plateau. Hier ist eine Höhe von 180 m (Unkel 60m) erreicht.

Vorbei an einer Wiese, die auch zum Starten von Gleitschirmen genutzt wird, wird der Haanhof umgangen und der langsame Abstieg nach Rheinbreitbach, vorbei an einer Kiesabbaustätte und durch alte Buchen und Eichenbestände, fortgesetzt.

Nach Erreichen der Westerwaldstraße (95m Höhe) folgt der Track rechts, vorbei an dem Stillgelegten Naturfreibad, dem Weg bis zur alten Ziegelei. Von hier aus steigt der Weg stetig, aber gut begehbar, vorbei an der V1 Abschussrampe, bis auf rd. 310 Höhenmeter am Auge Gottes an. Bei dem Auge Gottes handelt es sich um einen Bildstock der um 1880-1890 erbaut wurde. Zur Rast laden Sitzbänke sowie eine 30m entfernte Schutzhütte ein.

Der nächste Anstieg bringt den Wanderer auf den höchsten Punkt der Wanderung. Es geht links, vorbei an der Kreuzeiche um den Asberg (441m) herum. Nach Erreichen von 390 m über NN ist nach ca 600 m auf der rechten Seite eine Plattform über einem Basaltsee ein Interessanter Haltepunkt.

Es erfolgt nun ein Abstieg auf 260m zu einem Waldparkplatz an der L252. Von hier wieder leicht ansteigend um den Allerscheid ins Tetzelbachtal. Talabwärts folgt nach ca 1km der letzte Anstieg um den Birkig bevor die Grillhütte St. Laurentius am Waldrand erreicht wird. Eine offene Hütte, Sitzgelegenheiten sowie ein Ausblick weit in die Eifel hinein, laden zur Rast.

Dem Weg durch die Felder folgend, geht es vorbei an dem Wallfahrtsort Bruchhausen (evtl. Abstecher zur Wallfahrtskirche) bis zum Einstieg ins Hähnerbachtal. Dem Idyllischen Bachlauf folgend wird die Unkeler Schweiz und hiermit der Unkeler Wasserfall erreicht.

Nach Unterqueren der Bundesstraße ist in kurzer Zeit der Ausgangspunkt und somit das Ziel erreicht, und nach einer ca. 6 stündigen Wanderung lädt die Gastronomie von Unkel und Scheuren zu einem heimischen Wein und Gutbürgerlichen Speisen ein.

Der Unkeler Dreisprung wurde 2012 zum 13. Mal durchgeführt. Immer wechselnde Strecken sorgen für eine rege Teilnahme. Es werden immer 3 verschiedene Strecken in gestaffelter Länge angeboten. Bei dieser Strecke handelt es sich um die mit 24,6 km längste Wanderung. Offizieller Ausrichter ist Touristik&Gewerbe Unkel e.V. und der Bürgerverein Unkel e.V. Der nächste Unkeler Dreisprung findet am 22.Sept. 2013 statt. http://www.unkel-touristik.de/

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Herjo via ich-geh-wandern.de