Rundwanderung um den Wiesensee bei Stahlhofen


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑119m  ↓119m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese Wanderung führt uns einmal um den Wiesensee bei Stahlhofen. Der Weg ist durchgängig gut ausgebaut und so auch für Familien mit Kindern gut geeignet.

An schönen Tagen kann es aber auch schon einmal durchaus sehr voll werden rund um den Weiher, und Sitzplätze auf den zahlreichen Bänken sind dann heiß begehrt. Immerhin ist diese, wenn auch sehr einfache Wanderung, doch gute 6km lang und es gibt überall schöne Aussichten die zum Verweilen einladen.

Parken kann man rund um den See an einem der vielen angelegten Parkplätze.

Der 80ha große Wiesensee wurde 1971 im Westerburger Land (Westerwald) aufgestaut. Er liegt auf dem Gebiet der Orte Stahlhofen am Wiesensee (am westlichen Seeufer), Pottum (am nordöstlichen Seeufer) und Winnen (im Süden). Gespeist wird der Wiesensee vom Hüttenbach und vom Seebach.

Der Wiesensee ist ein beliebtes Urlaubs- und Naherholungsziel im zentralen Hohen Westerwald. Mehrere Hotels befinden sich am Ufer. Der ortsansässige Segelclub "Wällerwind" Pottum jährlich verschiedene Regatten aus.Seit 1984 verkehrt regelmäßig ein bewirtschaftetes Floß auf dem See. Wenig später entstanden am Ufer der Gemeinde Pottum ein Segelhafen und eine Uferpromenade.

Neben der Westerwälder Seenplatte mit dem Dreifelder Seeweiher und der Krombachtalsperre bei Rennerod ist der Wiesensee das bekannteste Stillgewässer im Westerwald. Gut kombinieren kann man einen Besuch des Wiesensees mit einem Ausflug zur nah gelegenen Holzbachschlucht, einem der ältesten Naturschutzgebiete im Westerwald. Auch der Westerwaldsteig führt weitläufig am Wiesensee vorbei.

Eine schöne Alternativroute zu dieser kurzen Wanderung ist der Grüne Steig und Seenweg (19km), der Wiesensee, Secker Weiher und Holzbachschlucht miteinander verbindet.

Der Wiesensee ist zu großen Teilen für die touristische Nutzung freigeben. Ein kleiner Teil ist aber auch als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Vgwort