Oleftaltour bei Gemünd in der Eifel


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 8.03km
Gehzeit: 02:14h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 197
Höhenprofil und Infos

Die Oleftaltour ist eine einfache Rundwanderung mit wenigen Höhenmetern – ideal als Einstieg in die Wanderwelt bei Schleiden in der Rur-Eifel. Markiert ist die Oleftaltour ab Gemünd als örtlicher Rundwanderweg mit der Nummer 13.

Wir starten unsere Wanderung am Marienplatz in Gemünd und folgen ab hier dem Wegzeichen hinein in die Fußgängerzone. Hier treffen wir gleich in der Dreiborner Straße 22 auf das Kunstforum Eifel, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Bilder von Malern aus der Eifel zu präsentieren und die Räumlichkeiten auch für weitere kulturelle Veranstaltungen zu nutzen.

In die Neustraße biegen wir am Ende der Fußgängerzone nach rechts ab und kommen zur katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus. Die St. Nikolaus Kirche wurde 1857-65 als dreischiffige Stufenhalle aus Backstein errichtet. Der Turm wurde 1888-89 ergänzt.

Jetzt geht es hinaus aus Gemünd. Wir passieren den Friedhof und folgen dem Oleftal flussaufwärts. Dabei kommen wir am Aussichtspunkt Kuckucksley vorbei. Ein Abstecher sollte eingeplant werden. Es geht einen Stichweg rund 100m weit hinauf. Wenig später erreicht die Oleftaltour den Ortsrand von Olef und trifft dabei kurz auch auf den Eifelsteig.

In Olef passieren wir die Olef und wandern nun wieder flussabwärts. Dabei kommen wir durch Nierfeld und das Tränkelbachtal passierend zum Eifel-Blick Kreuzberg – ebenfalls per kurzem Stichweg erreichbar. Vom Kreuzberg hat man einen schönen Blick durchs Oleftal hinüber zum großflächigen Waldgebiet des Kermeters, einer der Kernzonen des Nationalparks Eifel.

Nachdem wir die schöne Aussicht ausgiebig genossen haben, folgt ein kurzer steiler Abstieg hinunter nach Gemünd. Hier spazieren wir entlang der Olef bis zu deren Einmündung in die Urft. Die Urft gibt nun die letzten Meter bis zurück zum Marienplatz vor.

Die Olef ist ein 28km langer Zufluss der Urft und entspringt rund 2km südwestlich von Hollerath im Hellenthaler Wald. Die Olef wird zur Oleftalsperre gestaut, durchfließt dann Hellenthal und fließt in Gemünd der Urft zu. Auf ihrem Weg verliert die Olef eine Höhe von rund 335m.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.62km
Gehzeit:
02:15h

Der örtliche Rundwanderweg 12 in der Rur-Eifel startet in Gemünd am Rande des Nationalparks Eifel und führt uns hinauf auf den Wackerberg (531m)....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.77km
Gehzeit:
02:23h

Der Nationalpark Eifel wurde 2004 eingerichtet und erstreckt sich über eine Fläche von über 10.000ha im Wandergebiet Rur-Eifel. Spätestens bis...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.78km
Gehzeit:
04:57h

Auf dieser Rundwanderung gehen wir von Morsbach durchs Laßbachtal hinauf ins Urfttal. Man kommt durch Gemünd und folgt ab hier der Olef nach Süden....

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
TränkelbachtalNierfeld (Schleiden)Eifel-Blick KreuzbergOleftal (Urft)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt