Oleftaltour bei Gemünd in der Eifel


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑272m  ↓272m
Oleftaltour örtlicher Wanderweg 13 in Schleiden

Die Oleftaltour ist eine einfache Rundwanderung mit wenigen Höhenmetern – ideal als Einstieg in die Wanderwelt bei Schleiden in der Rur-Eifel. Markiert ist die Oleftaltour ab Gemünd als örtlicher Rundwanderweg mit der Nummer 13.

Wir starten unsere Wanderung am Marienplatz in Gemünd und folgen ab hier dem Wegzeichen hinein in die Fußgängerzone. Hier treffen wir gleich in der Dreiborner Straße 22 auf das Kunstforum Eifel, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Bilder von Malern aus der Eifel zu präsentieren und die Räumlichkeiten auch für weitere kulturelle Veranstaltungen zu nutzen.

In die Neustraße biegen wir am Ende der Fußgängerzone nach rechts ab und kommen zur katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus. Die St. Nikolaus Kirche wurde 1857-65 als dreischiffige Stufenhalle aus Backstein errichtet. Der Turm wurde 1888-89 ergänzt.

Jetzt geht es hinaus aus Gemünd. Wir passieren den Friedhof und folgen dem Oleftal flussaufwärts. Dabei kommen wir am Aussichtspunkt Kuckucksley vorbei. Ein Abstecher sollte eingeplant werden. Es geht einen Stichweg rund 100m weit hinauf. Wenig später erreicht die Oleftaltour den Ortsrand von Olef und trifft dabei kurz auch auf den Eifelsteig.

In Olef passieren wir die Olef und wandern nun wieder flussabwärts. Dabei kommen wir durch Nierfeld und das Tränkelbachtal passierend zum Eifel-Blick Kreuzberg – ebenfalls per kurzem Stichweg erreichbar. Vom Kreuzberg hat man einen schönen Blick durchs Oleftal hinüber zum großflächigen Waldgebiet des Kermeters, einer der Kernzonen des Nationalparks Eifel.

Nachdem wir die schöne Aussicht ausgiebig genossen haben, folgt ein kurzer steiler Abstieg hinunter nach Gemünd. Hier spazieren wir entlang der Olef bis zu deren Einmündung in die Urft. Die Urft gibt nun die letzten Meter bis zurück zum Marienplatz vor.

Die Olef ist ein 28km langer Zufluss der Urft und entspringt rund 2km südwestlich von Hollerath im Hellenthaler Wald. Die Olef wird zur Oleftalsperre gestaut, durchfließt dann Hellenthal und fließt in Gemünd der Urft zu. Auf ihrem Weg verliert die Olef eine Höhe von rund 335m.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort