Wackerberg-Tour bei Gemünd (Eifel)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 9 Min.
Höchster Punkt: 533 m
Tiefster Punkt: 333 m
Wackerberg-Tour bei Gemünd in der Rur-Eifel

Der örtliche Rundwanderweg 12 in der Rur-Eifel startet in Gemünd am Rande des Nationalparks Eifel und führt uns hinauf auf den Wackerberg (531m). Wir beginnen die Wackerberg-Tour am Marienplatz in Gemünd.

Vom Marienplatz spazieren wir zur Urft und folgen dieser nach links zum Nationalparktor Gemünd. Hier passieren wir die Urft und wandern vor bis zur Einmündung der Olef in die Urft.

Es geht vorbei an der katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus, die 1857-62 aus roten Backsteinen erbaut wurde. Wenig später knicken wir nach links ab in die Schleidener Straße und folgen dieser in den Schleidener Stadtteil Nierfeld.

In Nierfeld verlassen wir die bebaute Fläche und schlagen uns nach links in den Wald. Es geht hinauf auf den Wackerberg, wo man auf der Wackerberghütte gut pausieren kann. Jetzt geht es durch den Wald wieder Richtung Gemünd.

Dabei passieren wir den Eifel-Blick Kreuzberg. Vom Kreuzberg hat man einen schönen Blick durchs Oleftal hinüber zum großflächigen Waldgebiet des Kermeters, einer der Kernzonen des Nationalparks Eifel.

Zurück in Gemünd passieren wir abschließend noch das Kunstforum Eifel, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Bilder von Malern aus der Eifel zu präsentieren und die Räumlichkeiten auch für weitere kulturelle Veranstaltungen zu nutzen. Die Tour endet wieder am Marienplatz.