Leun: Das sind die fünf schönsten Rundwandertouren

Leun ist eine Kleinstadt im Mittellahntal, grob zwischen Wetzlar und Weilburg gelegen. Nach Norden in den Hessischen Westerwald erstreckt sich ein weitläufiges Waldgebiet bis hinauf zum Dilltal bei Ehringshausen – ein wunderschönes Wandergebiet, das per Lahntalbahn und Bundesstraße (B 49) gut zu erreichen ist.

Leun, bis heute mit vielen Fachwerkbauten ein schönes Fleckchen, dürfte eine der ältesten Siedlungen im Lahntal sein. An einer alten Handelsstraße gelegen, machte man bereits im Mittelalter durch zahlreiche Märkte auf sich aufmerksam. Wir wollen heute auch handeln: Und zwar indem wir wandern. Einer dieser fünf Wege lohnt sich immer!

1. Zum Besucherbergwerk Grube Fortuna

Die Grube Fortuna bei Solms-Oberbiel ist Ziel dieser Wanderung, die oberhalb von Leun im Wald beginnt. Die Grube Fortuna ist ein Besucherbergwerk, wo man im Förderkorb im Schacht 150m nach unten in den Berg einfährt, mit Grubenbahn und Maschinenvorführung. Und selbst wer nicht in die Tiefe will: Die Wanderung durch die herrlichen Wälder ist allein schon die Anreise wert.

Rundwanderung zur Grube Fortuna, 13km, ca. 3 Stunden Gehzeit

2. Zum Waldidyll Dianaburg

Das Waldidyll Dianaburg besteht heute nur noch aus einem Turm. Der Fürst von Solms-Braunfels ließ 1842-43 den Turm nach Vorbild eines Prager Brückenturms mit zwei weiteren Gebäuden erbauen. Die Dianaburg diente als Jagdschloss. Heute ist sie ein Treffpunkt für alle Naturliebhaber, denn auf den riesigen Basaltblöcken lässt es sich nach einer schönen Waldwanderung wunderbar rasten. Wer die Burg erklimmt wird mit einem schönen Panorama belohnt.

Rundwanderung zum Waldidyll Dianaburg, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

3. Durchs untere Ulmbachtal

Eine schöne Rundtour, die uns vom Greifensteiner Land ins Leuner Becken und zurück führt, kann man vom Outdoor-Zentrum Lahntal südlich von Allendorf beginnen. Auf der Hintour läuft man an den sanft ansteigenden Hängen des hessischen Westerwalds bis hinab zur Mündung des Ulmbachs in Biskirchen und auf der anderen Talseite wieder retour.

Rundwanderung durchs untere Ulmbachtal, 12km, ca. 3 Stunden Gehzeit

4. Waldreiche Wanderung ab Stockhausen

In Stockhausen befindet sich einer der beiden Bahnhöfe von Leun an der Lahntalbahn. Man braucht also kein Auto, sondern kann direkt vom Zug aus loswandern, hinein in die dichten Wälder des Hessischen Westerwalds. Zur Halbzeit passieren wir das ehemalige Jagdschloss Dianaburg, zum Ende kommen wir an einem Diabassteinbruch vorbei.

Rundwanderung ab Stockhausen, 14km, ca. 3 Stunden Gehzeit

5. Große Lahntalwanderung in der Heimat des Selterswassers

Lahnbahnhof besteht aus einer Häusergruppe und dem Bahnhof Leun/Braunfels. Von hier starten wir zu einer Wanderung durchs Mittellahntal. Die führt uns nach Selters an der Lahn, wo die Mineralwasser der Marke Selters abgefüllt werden. Zurück geht es rechts der Lahn über Löhnberg und Biskirchen.

Rundwanderung Lahntal zwischen Leun und Löhnberg, 20km, ca. 5 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort