Rundwanderung durchs untere Ulmbachtal (Biskirchen)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 50 Min.
Höhenmeter ca. ↑215m  ↓215m
Der Ulmtalrundweg begleitet die Ulm bis zur Mündung in die Lahn bei Biskirchen

Eine schöne Rundtour, die uns vom Greifensteiner Land ins Leuner Becken und zurück führt, kann man vom Freizeitpark Outdoor-Zentrum Lahntal südlich von Allendorf beginnen. Auf der Hintour läuft man zunächst an den sanft ansteigenden Hängen des hessischen Westerwalds bis hinab zur Mündung des Ulmbachs in Biskirchen.

Wenn der Ulmbach in Biskirchen in die Lahn einmündet, hat er zuvor auf einer Länge von 23km die Südostflanke des Westerwalds mit geprägt. Die Quelle des Ulmbachs liegt auf 532m ü. NN an der Nordflanke des Knoten (605m), fließt dann durch die Gemeinde Driedorf und erreicht bei Rodenberg das Greifensteiner Land. Nachdem der Ulmbach Beilstein durchflossen hat, füllt er die Ulmtalsperre bei Holzhausen und passiert dann Ulm und Allendorf.

Direkt an der Einmündung des Ulmbachs in die Lahn soll bereits um 900 eine Kirche gestanden haben, die der Bischof von Würzburg einweihte. Daher rührt auch der Ortsname: Biskirchen bedeutet so viel wie Bischofskirche. An diese alte Kirche heute nur noch eine kleine Gedenkstätte. Der Nachfolgebau wurde an anderer Stelle 1868-70 im neugotisch-romanischen Stil errichtet.

Von Biskirchen geht es über den Steinberg (223m) an Bissenberg vorbei immer der Ulm folgend bis an den Rand von Allendorf. Hier kann noch ein Abstecher in den kleinen Ort im Greifensteiner Land gemacht werden. Ansonsten geht es über eine kleine Brücke schon jetzt auf die andere Bachseite und retour zum Outdoor Zentrum Lahntal.