Runde vom Bahnhof Stockhausen zum Waldidyll Dianaburg


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 13.75km
Gehzeit: 03:20h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 28
Höhenprofil und Infos

Stockhausen ist ein Stadtteil von Leun und liegt im Lahntal, grob zwischen Wetzlar und Weilburg. Unser Startpunkt ist der Bahnhof Stockhausen/Lahn, der regelmäßig mit Zügen von Wetzlar über Weilburg, Limburg und Bad Ems bis nach Koblenz bedient wird.

Wir gehen vom Bahnhof aus vor zur Hauptstraße, der wir nun Richtung Bissenberg folgen und hinter der Bebauungsgrenze von Stockhausen nach rechts in einen Feldweg verlassen. Jetzt geht es hinein in die schönen Mischwälder, die sich zwischen Lahntal und Dilltal erstrecken. Wir wandern Richtung Haagstein (402m) und stoßen nach einer Weile auf den Dianaburgweg.

Die Dianaburg wurde 1842-43 als fürstliches Jagdschloss auf dem Kesselberg (412m) in der heutigen Gemarkung von Greifenstein errichtet. Vorbild für die Dianaburg waren die Türme der Prager Karlsbrücke. Als der Solms-Braunfelser Fürst starb, wurde die Dianaburg Wohn- und Dienstsitz des örtlichen Revierförsters.

Um die Jahrhundertwende wurde die Dianaburg zu einem Ausflugslokal umgebaut. In den 1960er Jahren wurden die Nebengebäude abgerissen und nur der Turm blieb erhalten, an dem der Zahn der Zeit nagte. Bei Sanierungsarbeiten im Jahre 2008 wurde die marode Dacheindeckung des Hauptturmes und der vier Ecktürme mit Naturschiefer neu eingedeckt. Bis heute ist die zur Greifensteiner Ortslage Ulm zählende Dianaburg ein beliebtes Wanderziel. Auf den großen Basaltblöcken lässt es sich nach einer schönen Waldwanderung wunderbar rasten.

Von der Dianaburg aus wandern wir wieder südwärts. Auf dem Weg passieren wir den Hof Heisterberg. Wenig südöstlich von unserer Route wird der Jagdparcours Heisterberg betrieben, also keine Angst, wenn mal Schüsse hört. Geschossen wird hier aber aufd Tontauben. Auf dem Lindenweg kommen wir wieder nach Stockhausen und sind dann im Handumdrehen zurück am Bahnhof Stockhausen/Lahn.

Die Dianaburg ist von März bis Oktober jeweils am ersten Sonntag im Monat von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Dann ist es möglich, die 75 Stufen bis zur Aussichtsplattform hinaufzusteigen und einen schönen Panoramablick über den Hessischen Westerwald und hinüber ins Lahn-Dill-Bergland zu genießen.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.53km
Gehzeit:
02:23h

Startpunkt dieser Rundwanderung im Hessischen Westerwald innerhalb der Gemarkungen von Greifenstein und Leun ist der Waldparkplatz an der Landstraße...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.37km
Gehzeit:
02:26h

Start und Ziel dieser Wanderung im schönen Ulmtal im Greifensteiner Land ist der Parkplatz an der Ulmtalhalle in Allendorf. Um in das Ulmbachtal...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.04km
Gehzeit:
02:57h

Eine schöne Rundtour, die uns vom Greifensteiner Land ins Leuner Becken und zurück führt, kann man vom Freizeitpark Outdoor-Zentrum Lahntal südlich...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Stockhausen (Leun)HaagsteinBahnhof Stockhausen (Lahn)Jagdpavillon DianaburgHeisterberger Hof (Leun)Lahntal (Rhein)
ivw