Kurkölner Weg Etappe 6 Drabenderhöhe - Honrath


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 20 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 46 Min.
Höhenmeter ca. ↑395m  ↓502m
Der Kurkölner Weg führt auch durchs Naafbachtal

Die vorletzte Etappe auf dem Weg vom kurkölnischen Westfalen ins kurkölnische Zentrum – die Domstadt am Rhein – beginnt in Drabenderhöhe am Rande des Homburger Ländchens. Von hier geht es ins benachbarte Scheidt und weiter ins Waldgebiet Heck. Der Kurkölner Weg führt am Südrand des Hecks entlang über den Heckberg (383m).

Dann geht es hinein ins Naafbachtal. Der Naafbach ist ein 23km langer Zufluss der Agger. Er entspringt bei Siebelsnaaf und fließt südwestwärts, bis er in Kreuznaaf mündet. Spannend ist, dass das Naafbachtal seit 1930 zu einer Talsperre ausgebaut und geflutet werden sollte. Das führte dazu, dass es schon seit Jahrzehnten keine größeren Baumaßnahmen gibt. Doch in den 1980er Jahren führte der Bürgerprotest dazu, dass das Naafbachtal zu einem Schutzgebiet ausgewiesen wurde – auf einer Fläche von über tausend Hektar.

Der Kurkölner Weg leitet durchs Naafbachtal. Unterwegs kann man mit etwas Glück seltene Tiere wie den Eisvogel, den Neuntöter, den Grauspecht oder den Rotmilan beobachten und sich an den Hochstaudenfluren und Auenwäldern erfreuen.

Später knickt der Kurkölner Weg ab und kürzt den Weg zur Agger ab: Bei Honsbach ist das Aggertal erreicht und der Wanderweg leitet über den Fluss nach Honrath am Rand des Königsforsts. In Honrath sehenswert ist u.a. die Burg Honrath, ein gute erhaltenes Burghaus, das heute als Wohnhaus genutzt wird. Zusammen mit der Burg Honrath bildet die evangelische Kirche ein schönes Ensemble.

Kurkölner Weg Etappen


Kurkölner Weg Etappe 1 - Kurkölner Weg Etappe 2 - Kurkölner Weg Etappe 3 - Kurkölner Weg Etappe 4 - Kurkölner Weg Etappe 5 - Kurkölner Weg Etappe 6 - Kurkölner Weg Etappe 7