Grönebach (Ruhr-Quelle)

Gasthof DiemeltalGasthof Diemeltal

Groimecke heißt der Winterberger Ortsteil Grönebach im örtlichen Dialekt und gehört zu den ältesten Kirchspielen des Hochsauerlands. Zwar wird Grönebach erstmals erst 1250 urkundlich erwähnt, doch die Pfarrkirche St. Lambertus deutet durch ihren romanischen Wehrturm und ihr Patrozinium auf ein deutlich höheres Alter hin. Der Ort liegt nordöstlich der Winterberger Kernstadt am Fuß des Mosenbergs (675m).

Die bereits angesprochene St. Lambertus Kirche ist nicht nur das älteste Gebäude von Grönebach, sondern auch gleich der gesamten Stadt Winterberg. Der älteste Teil ist der niedrige und wuchtige Wehrturm mit annähernd quadratischem Grundriss und einer westlichen Wand, die stabile drei Meter im Querschnitt misst. Er stammt aus dem 13. Jahrhundert. Das Kirchenschiff ist jünger. Mitte des 18. Jahrhunderts war es baufällig geworden, den Chor musste man bereits abstützen, damit er nicht einstürzte. Aber erst 1878 erhielt die Kirche ihr neues Schiff.

Zwischen Grönebach und Elkeringhausen, an der Straße zwischen Niedersfeld und Küstelberg, entspringt der Fluss, der einem ganzen Landstrich seinen Namen gab: die Ruhr. Hier am nordöstlichen Hang des Ruhrkopfs (696m) nimmt sie ihren Anfang und plätschert aus einer steinernen Mauer im Rondell, das 1958 erbaut und 1980 restauriert wurde. Eigentlich stammt die Ruhr ja aus einem sumpfigen Quellgebiet mitten im Wald, doch so eine aus der Wand sprudelnde Quelle wirkt einfach repräsentativer als ein paar Quadratmeter Morast. Und so erhielt die Ruhr-Quelle schon 1849 eine erste Einfassung aus Stein.

Das Wasser der jungen Ruhr tritt seinen Weg zunächst nach Norden an, durch Niedersfeld und das anschließende Obere Ruhrtal bis nach Olsberg, wo der Fluss im Ruhrknick nach Westen abbiegt. Diese Richtung behält sie bis zu ihrer Mündung am Duisburger Rheinorange im Großen und Ganzen bei. Ganze 219km ist die Ruhr lang, von der Quelle bei Winterberg bis zu ihrer Mündung in den Rhein. 219km, die man zu Fuß oder auf dem Rad begleiten kann: Ruhrhöhenweg und RuhrtalRadweg nehmen beide an der Ruhrquelle ihren Anfang. Und auch der Rothaarsteig kommt hier vorbei.