Eifelleiter


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 54 km
Gehzeit o. Pause: 14 Std. 3 Min.
Höhenmeter ca. ↑1624m  ↓1459m
Eifelleiter Wegzeichen Markierung

Kreativität ist vielleicht nicht die größte Stärke von Touristikern, die neue Wanderwege ersinnen. Es wimmelt nur so vor Steigen und Pfaden, ganz egal, ob die Wege tatsächlich steil oder eng sind. Da fällt ein neuer Weg positiv aus der Reihe, der auf den einfachen und bezeichnenden Namen Eifelleiter hört. Die Idee der Eifelleiter: Man wandert vom Rheintal auf ungefähr 70m ü. NN wie auf einer Leiter geradewegs zur Hohen Acht (747m), dem höchsten Gipfel in der Eifel.

Diese simple, aber überzeugende Idee transportiert auch das Logo der Eifelleiter, das einen stilisierten Fluss – den Rhein – und einen stilisierten Berg zeigt, der die Hohe Acht symbolisiert. Die Federführung im Projekt hat die Verbandsgemeinde Brohltal und durch das Wandergebiet Brohltal führt denn auch der größte Teil der Eifelleiter. Der 2015 eingerichtete Fernwanderweg ist zwar nur 55km lang, darf sich aber dennoch zu den großen Fernwanderwegen in der Eifel zählen, denn das Konzept wird wohl schnell viele Wanderer von nah und fern ansprechen.

Die Eifelleiter führt von Bad Breisig am Rhein durch die südliche Ahr-Eifel in die Hocheifel und endet in Adenau. Die Wanderstrecke kann gut in drei Tagen bewältigt werden, so dass sich die Eifelleiter ideal für ein verlängertes Wochenende (Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten etc.) anbietet.

Auf dieser Seite bieten wir den gesamten Wegeverlauf der Eifelleiter kostenfrei als GPS-Track für Navigationsgeräte (*.gpx). Die drei Tagesetappen auf der Eifelleiter werden jeweils auf eigenen Seiten im Detail beschrieben. Auf diesen Seiten lassen sich dann auch die einzelnen Tageswanderungen als GPS-Tracks für mobile GPS-Empfänger speichern.


Eifelleiter Etappe 1 von Bad Breisig nach Niederzissen (15km)

Wanderatlas-Empfehlung: Vom Rheintal geht es hinauf zum Segelflugplatz Mönchsheide. Unterwegs zeigen sich immer wieder schöne Aussichten auf den Strom und den sich am anderen Ufer erhebenden Westerwald. Das Etappenziel ist am Bausenberg (340m), einem markanten Hufeisenvulkan bei Niederzissen.


Eifelleiter Etappe 2 von Niederzissen nach Kempenich (15km)

Wanderatlas-Empfehlung: Auf dieser Etappe der Eifelleiter passiert man das Rodder Maar (ein seit den 1990er Jahren wieder als See renaturiertes Maar) und den kleinen, aber malerischen Königssee. Später kommt man durch den Erlebniswald Steinrausch, speziell für Kinder und Jugendliche ein informatives Abenteuer.


Eifelleiter Etappe 3 von Kempenich nach Adenau (23km)

Wanderatlas-Empfehlung: Der Höhepunkt der Eifelleiter ist im wahrsten Sinne des Wortes der Aufstieg auf die Hohe Acht, den höchsten Gipfel der Eifel. Vom Kaiser-Wilhelm-Turm genießt man bei guter Sicht den weiten Blick über die Eifel und bis zum Siebengebirge im Westerwald, in den Taunus und den Hunsrück.

Vgwort