Die sieben besten Rundwanderungen im Wittgensteiner Land

Das Wittgensteiner Land ist der östliche Teil des Wandergebiets Siegerland-Wittgenstein und zugleich der Grund, warum der Kreis Siegen-Wittgenstein der waldreichste Landkreis in Deutschland ist. Rund um Bad Laasphe, Erndtebrück und Bad Berleburg erstrecken sich weite Waldlandschaften – die u.a. auch wieder Heimat von Wisenten sind, die hier frei leben.

Wer mehrtägig wandern will, kann im Wittgensteiner Land natürlich den beiden großen Flüssen folgen, deren Quellen auf dem Rothaarkamm liegen: Dem Lahnwanderweg und dem Ederhöhenweg. Der Klassiker unter den Fernwanderwegen im Wittgensteiner Land ist der Wittgensteiner Panoramaweg. Und wem der zu kurz ist, der geht auf den Europäischen Fernwanderweg E1. Doch wer nur für einen Tagesausflug ins Wittgensteiner Land kommt, dem empfehlen wir diese sieben Rundwandertouren.

1. Schiefer: Der Marmor des Siegerlands. Hier kommt er her

Der abwechslungsreiche, 14km lange Wittgensteiner Schieferpfad bietet eindrucksvolle Aussichten und fast schon waghalsige Streckenführungen, die dem Wanderer ein gerütteltes Maß Trittsicherheit abverlangen. Er hat seinen Ausgangspunkt am Parkplatz ganz in der Nähe des Schieferschaubergwerks Raumland.

Rundwanderung Wittgensteiner Schieferpfad, 14km, ca. 4 Stunden Gehzeit

2. Viel Wald und ein bezauberndes Tal

Wir sind auf dieser Wanderung unterwegs am Rothaarsteig: Es geht von Feudingen im Lahntal los. Wir wandern durchs Ilsetal zum Weidelbacher Weiher, der speziell zur Blüte der Seerosen ein malerisches Ausflugsziel ist. Schöne naturnahe Strecke, ideal, um mal richtig abzuschalten.

Rundwanderung Ilsetalpfad, 16km, ca. 4,5 Stunden Gehzeit

3. In der Welt der Wittgensteiner Mythen und Sagen

Nicht nur die Teufelskanzel bei Bad Laasphe ist ein Platz, um den sich seit Alters her Sagen und Geschichten spinnen. Davon gibt es noch einige mehr im Wittgensteiner Land. Diese Rundwanderung verbindet eine schöne Wanderstrecke mit allerlei spannenden Geschichten, die wir an verschiedenen Stationen präsentiert bekommen.

Rundwanderung Mythen- und Sagenweg, 10km, ca. 3 Stunden Gehzeit

4. Kurvenreich unterwegs im Benfetal

Die Benfe ist ein Zufluss der Eder. Sie entspringt unweit der Ederquelle am Ederkopf (648m) und bildet ein ursprüngliches Tal aus, durch das sich der Bach hindurch mäandert. Mäander nennt man die Schlingen, die ein Gewässer ausbildet, wenn es durch Steine in seinem Lauf abgelenkt wird und dann nach und nach eine Kurve aus dem Ufer herauswäscht. Typisch Wittgensteiner Land - und deshalb trotz langer Wegstrecke eine klare Empfehlung.

Rundwanderung Wittgensteiner Mäanderweg, 25km, ca. 6,5 Stunden Gehzeit

5. Rösper Wasserwege

Gewässer in ursprünglicher Form und Umgebung wahrnehmen: Sprudelnd, quirlig, träge, stehend und gestaut, tief und seicht, klar und trübe. Fließende Bachläufe wechseln mit Sumpf- und Feuchtgebieten, bieten Fauna und Flora reichhaltige Wachstumsmöglichkeiten. Das sind die Rösper Wasserwege nordwestlich von Erndtebrück.

Rundwanderung Rösper Wasserwege, 17km, ca. 4,5 Stunden Gehzeit

6. Im jungen Edertal - mit römisch-germanischer Geschichte im Gepäck

Die Via Adrina verläuft entlang der Eder, die von den Römer Adrina genannt wurde. Hier soll der römische Feldherr Germanicus die Chatten geschlagen haben und nahm damit Rache an der Niederlage in der Schlacht gegen Hermann, den Cherusker. Wir genießen die heute äußerst friedliche Landschaft.

Rundwanderung Via Adrina, 20km, ca. 5,5 Stunden Gehzeit

7. Fast wie im Wilden Westen: Bisons in freier Wildbahn

In den weiten Wäldern des Wittgensteiner Lands wurde 2013 eine Herde Wisente (Europäische Bisons) ausgewildert. Die Tiere sind nicht eingezäunt, sondern leben tatsächlich in der Wildnis. Nur einige Tiere sind im Schaugehege zu bewundern, die anderen Tiere streifen frei durch die Wälder. Das erkunden wir auf dem Wisentpfad, einer der Rundwanderwege am Rothaarsteig.

Rundwanderung Wisentpfad, 13km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderwege Bestenlisten
Vgwort