Ilsetalpfad (Oberes Lahntal)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Stunden 23 Min.
Höchster Punkt: 609 m
Tiefster Punkt: 393 m
Ilsetalpfad Rothaarsteig-Spur

Rundwanderwege am Rothaarsteig sind mit dem Rothaarsteig-Wegzeichen in schwarz gekennzeichnet. Eine dieser auch Rothaarsteig-Spuren genannten Rundwanderwege am Rothaarsteig ist der 2013 vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) eingerichtete Ilsetalpfad im Oberen Lahntal (Wittgensteiner Land).

Der Ilsetalpfad startet in Feudingen, einem Stadtteil von Bad Laasphe, der an der Mündung der Ilse in die Lahn im Wittgensteiner Land liegt. Parken kann man an der Volkshalle (Straße Auf den Weiherhöfen). Auf der anderen Seite der Lahn startet der Ilsetalpfad.

Oberhalb von Mackelshelle und der Hohen Ley geht es ostwärts ins Ilsetal. Der Ilsetalpfad folgt dem schönen Ilsetal aufwärts bis zur Einmündung des kleinen Weidelbachs und nimmt dann diesen Bach als Wegweiser westwärts zum Weidelbacher Weiher, der speziell zur Blüte der Seerosen ein malerisches Ausflugsziel ist. Der Weidelbacher Weiher lädt mit einer Schutzhütte zu einer erholsamen Rast nach der Wanderung ein.

Weiter geht es nach Westen bis oberhalb des Lahntals. Dem folgt der Ilsetalpfad nun abwärts an Glashütte und Volkholz vorbei bis zurück nach Feudingen.

Hintergrundinformation zum Ilsetal

Die Ilse ist ein Fluss im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge und entspringt aus zwei Quellen nahe dem Bad Laaspher Stadtteil Heiligenborn. Die oberste Ilsequelle befindet sich auf dem Ostnordosthang des Jagdbergs. Etwa einen halben Kilometer bachabwärts liegt die "heilige" Ilsequelle auf dem Nordwesthang des Kompass.

Die Ilse fließt durch ein enges Tal nordostwärts durch das Wittgensteiner Bergland. Nach Aufnahme des von Heiligenborn kommenden Langenbachs, der ihre Wasserführung mehr als verdoppelt, fließt sie am Weiler Lindenfeld vorbeifließt. Nach Passieren von Inthalberg und Weidelbacher Haupt mündet der Weidelbach ein. Danach passiert der Bach die Berge Dörnberg, Weißer Stein und Petersberg. Schließlich gelangt die Ilse nach Feudingerhütte, einem Ortsteil des zu Bad Laasphe gehörenden Feudingen, wo sie von Süden kommend am westlichen Dorfrand auf etwa in die Lahn mündet.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort