Heiligenborn (Ilse-Quelle)

Ganz im Südwesten des Wittgensteiner Berglands entspringt die Ilse, ein etwas über 8km langer Zufluss der Lahn. Damit scheint der Bachlauf zunächst nichts Besonderes zu sein, gibt es davon doch reichlich im gesamten Gebiet. Und doch hat es mit dieser Quelle etwas auf sich, das sie von den vielen anderen unterscheidet. Das kleine Örtchen Heiligenborn, das sich unweit der Quelle befindet, gibt mit seinem Namen einen Hinweis darauf. Der Heilige Born – die heilige Quelle – liegt nur einen kurzen Fußmarsch südöstlich der Ortschaft.

Als heilige Ilse-Quelle war sie bereits im Mittelalter bekannt, ihrem Wasser wurden heilsame Kräfte zugeschrieben. Die Einfassung der Quelle und ein kleiner Weiher, der von ihr gespeist wird, sind Überreste eines regelrechten mittelalterlichen Kurbetriebs. Von weit her kamen Leidende, um durch das heilende Wasser Linderung zu erfahren - ein einträgliches Geschäft für die Landesherren, die den Betrieb organisierten. Auch heute noch gibt es Menschen, die auf die heilsame Wirkung des Wassers schwören und es gern einmal kanisterweise mit nach Hause nehmen.

Wer einen prächtigen Ausblick in Richtung Banfetal genießen möchte, kann den Kompass (694m) besteigen. Der Berg - einer der höchsten Gipfel im Wittgensteiner Bergland - ragt direkt südöstlich über der Ilse-Quelle auf. Der Rothaarsteig und der Europäische Fernwanderweg E 1 führen hier vorbei.

Folgt man der Ilse durch ihr idyllisches enges Tal abwärts und quert linkerhand den Bergkamm vor dem Weidelbacher Haupt (584m), erreicht man den Weidelbacher Weiher, der speziell zur Blüte der Seerosen ein malerisches Ausflugsziel ist. Das Weidelbachtal verläuft parallel zum Ilsetal und ist mindestens genauso schön.

Der Weidelbacher Weiher lädt mit einer Schutzhütte zu einer erholsamen Rast nach der Wanderung ein. Und mit ein bisschen Glück kann man an dem zweiten, kleineren Weiher, der etwas zurückversetzt im Wald liegt, Goldfische beobachten. Die Population entstand vermutlich, als ein Gartenteichbesitzer seiner Teichbewohner überdrüssig wurde und er sie hier im kleinen Weiher aussetzte.