Aarhöhenweg Etappe 3 Michelbach - Burgschwalbach


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 3 Min.
Höhenmeter ca. ↑197m  ↓212m
Etappe 3 auf dem Aarhöhenweg führt von Michelbach zur Burg Schwalbach

Michelbach, die Perle an der Aar, ist Startpunkt der dritten Etappe auf dem Aarhöhenweg. Der Ortsteil der Gemeinde Aarbergen ist nicht nur bekannt wegen seiner alten Wehrkirche, die um 1200 erbaut wurde, sondern auch aufgrund der Michelbacher Hütte, wo seit 1652 Eisen hergestellt wird. International bekannt sind z.B. die Kanaldeckel mit der Aufschrift Passavant, die hier in Michelbach von bis zu 2.000 Beschäftigten gefertigt wurden.

Von Michelbach führt der Aarhöhenweg weiter nach Kettenbach, wo der Aubach als größter Zufluss in die Aar mündet. Über der Mündung erhebt sich die evangelische Kirche, die 1751-52 auf den Fundamenten einer ehemaligen Stiftskirche erbaut wurde. Der barocke Saalbau mit Mansarddach und Haubendachreiter liegt im rechteckigen Kirchhof, dessen Ummauerung teilweise noch vorhanden ist.

Nächste Station am Aarhöhenweg ist Hausen über Aar. Die malerische Brücke über die Aar ist ein beliebtes Fotomotiv. Ab Hausen, dem kleinsten Ort in der Gemeinde Aarbergen, weitet sich das Aartal wieder sichtlich. Die dichten Wälder treten zurück und weichen einem Flickenteppich aus Feld, Wald und Wiesen, der einen weiten Blick ermöglicht.

Ohne nach Hausen abzusteigen bleibt der Aarhöhenweg am Hang und folgt einem Wirtschaftsweg, der nach Rückershausen führt. Rückershausen ist der letzte hessische Ort an der Aar. Hier verlässt der Aarhöhenweg den Aartaunus und wechselt in das weite Aartal, das schon zu Rheinland-Pfalz gehört.

Der Aarhöhenweg passiert die Landesgrenze auf Höhe eines Waldsaums und bringt den Wanderer dann in die fruchtbaren Felder des Aartals. Unvermittelt taucht die gewaltige Burg Schwalbach im Blickfeld auf, die wir auf dem Aarhöhenweg ansteuern. Ein Serpentinenweg führt uns zur Burg hinauf.

Burg Schwalbach wurde ab 1368 von den Grafen von Katzenelnbogen erbaut und zählt sicherlich zu den schönsten Burgen im Taunus. Burg Schwalbach wurde aus Schieferbruchstein erbaut. Die Gesamtanlage weist einen fünfeckigen Grundriss auf. Der runde Bergfried ist knapp 40m hoch. Von ihm hat man einen beeindruckenden Blick weit ins Aartal und über den nördlichen Taunus. Weitere Bestandteile der Anlage sind ein runder Hof, ein Saalbau und ein dreigeschossiger Palais. Burgschwalbach: ein würdiges Ziel für die dritte Etappe auf dem Aarhöhenweg.

Aarhöhenweg Etappen


Aarhöhenweg Etappe 1 - Aarhöhenweg Etappe 2 - Aarhöhenweg Etappe 3 - Aarhöhenweg Etappe 4

Vgwort