Von Werdohl nach Garbeck


Erstellt von: WandernKöln
Streckenlänge: 23 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑772m  ↓729m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Ab Bahnhofvorplatz, nach links die Straße runter, dann links die Hauptstraße über die Lenne und hinter der Brücke die Treppe nach links runter an den Uferweg der Lenne gehen, diesem bis zur kleinen Brücke nach rechts zur Straße folgen und dann dort geradeaus hoch im Zickzack-Kurs in den Wald hinein mit dem Zeichen X17.

Diesem Zeichen durch Remmelshagen folgen bis kurz vor dem nächsten Ort links einen vollkommen mit Gras bewachsenen Weg, aber gehbar und markiert mit dem Zeichen N im Kreis hinunter zur Landstraße gehen. Dieser Weg ist ohne GPS nicht zu entdecken Die Landstraße überqueren und links versetzt geradeaus in den Wald hinein, Zeichen hier: X7, N im Kreis, W im Kreis bis zum Ort Raulskamp (2 Häuser), hinter dem Ort nach rechts gehen (X7 verlässt den Weg nach links), weiter den Zeichen N im Kreis, W im Kreis folgen, später kommt AL dazu bis zu einer großen Kreuzung (Achtung: durchaus starker Autoverkehr an dieser Stelle).

Dort geht es nach rechts auf dem Sauerland-Höhenflug zur Hönnequelle, wir folgen aber geradeaus dem Weg mit den Zeichen X17 und X1, eine Weile später kommt der Sauerland-Höhenflug von rechts hoch, diesen beiden Wegen immer geradeaus bei einer möglicherweise grandiosen Fernsicht folgen bis zum Parkplatz Quitmannsturm. Dort aber auf der gleichen Seite bleiben und dann den ersten Weg scharf rechts wieder in den Wald hinein nehmen, Zeichen hier: AL, N im Kreis, Raute.

Diesem Weg eine Weile folgen, links und rechts sieht man die Aufforstungen der kyrillgeschädigten Hänge. Die nächste Abzweigung nach links mit den Zeichen A2 und D im Kreis folgen, erst geradeaus runter, dann nach rechts über eine Wiese, über eine Landstraße nach links wieder in den Wald hinein bis zu einer Kreuzung, an der es einen Trimm-Dich-Pfad mit Ringen für Klimmzüge gibt. An dieser Kreuzung nach links in Schlenkern dem Zeichen A3 und A4 folgen bis zur nächsten großen Kreuzung, dort direkt wieder rechts dem Zeichen AL folgen bis man erneut an der Kreuzung mit den Ringen für Klimmzüge kommt, dort dann scharf links an den Ringen vorbei dem Weg mit den Zeichen A3 und D im Kreis folgen.

An der nächsten Kreuzung erneut rechts und dann den Zeichen G im Kreis und weißem Dreieck immer geradeaus folgen. Später kommen die Zeichen K im Kreis und N im Kreis dazu. Irgendwann macht der Weg eine Biegung nach links mit dem Dreieck und diesem Weg folgen. Später verlässt das Zeichen Dreieck nach geradeaus den Weg und wir folgen weiter dem Zeichen A3 nach links in Schlenkern bis Garbeck, dort in den Ort hinein bis zur Märkischen Straße, dann nach rechts zum Bahnhof.

Hier kann man sehr gut Schlussrast in dem Landgasthof „Haus Felsenruh“, Am Pickhammer 8 machen. Dazu geht man an den Schienen geradeaus weiter, am Kreisverkehr nach links und hinter einer Verkaufshalle mit Traktoren liegt der Gasthof. Man kann gut drinnen und draußen sitzen, gerade an heißen Tagen ein Muss für die isotonische Vollverpflegung. Man kriegt aber auch Kleinigkeiten sowie Kuchen, Waffeln und Eis. Man kann mit dem Zug (RB54) entweder bis Fröndenberg und weiter nach Dortmund fahren oder mit dem RB54 in die entgegengesetzte Richtung bis Neuenrade, dort in den Bus 60 bis Werdohl und von Werdohl aus mit dem Zug nach Hagen oder Siegen fahren. Autofahrer können in Werdohl parken.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © WandernKöln via ich-geh-wandern.de