Von Dasbach zum Naturdenkmal Hohler Stein (Taunus)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 45 Min.
Höhenmeter ca. ↑164m  ↓164m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Dasbach liegt runde zwei Kilometer südlich von Idstein in der Idsteiner Senke direkt am Limes, dem ehemaligem römischen Grenzwall zwischen Germanien und dem römischen Reich. Seit 2002 gibt es zur Erinnerung an diese historische Grenze auch den Nachbau eines römischen Wachturms in Richtung Niedernhausen zu bestaunen.

Ziel unserer Wanderung ist aber das Naturdenkmal Hohler Stein, südlich von Dasbach im Wald gelegen. Dabei handelt es sich beim Hohlen Stein um eine beeindruckende Felsformation aus Quarzit mitten im Wald. Hier vorbei führt auch ein extra angelegter „Geopfad", und eine aufgestellte Informationstafel gibt den interessierten Wanderern einige interessante Details zum Felsen mit auf den Weg.

Dazu starten wir diese Wanderung am Parkplatz des DGH in Dasbach. Vom Parkplatz aus führt uns der Weg zunächst durch offene Landschaft bis nach Oberseelbach. Nun geht es durch den kleinen Ort mit schönen Fachwerkhäusern hindurch, und bald darauf wird ein Wald erreicht. Über schöne Waldwege wandernd erreichen wir so das Naturdenkmal Hohler Stein.

Nach ausgiebiger Besichtigung des Hohlen Steins laufen wir weiter durch den schönen Wald, vorbei an einer Schutzhütte, bis nach Lenzhahn. Hier durchqueren wir ebenfalls den Ort, um dann über freies Feld, erst aufwärts, dann abwärts, wieder nach zurück nach Dasbach zu wandern. Auf dem Rückweg hat man nun fast durchgehend schöne Aussicht auf Lenzhahn und auf Idstein, und viel zu früh ist auch schon wieder der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht.

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Untertaunus Idsteiner Senke Seelbacher Grund Taunus Hessen