Rur-Olef-Route Etappe 1 Gemünd - Hellenthal


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 20 Min.
Höhenmeter ca. ↑612m  ↓565m
Rur-Olef-Route Wegzeichen Wanderweg Eifel

Die Rur-Olef-Route beginnt am Rande der Fußgängerzone in Gemünd (Dreiborner Straße). Hier verstehen wir auch gleich, warum Gemünd Gemünd heißt, denn neben uns mündet die Olef in die Urft.

Wir spazieren vorbei an der katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus, die 1857-62 erbaut wurde, und kommen dann hinaus in die Natur. Wir wandern oberhalb des Oleftals zur Kuckucksley. Von diesem Aussichtspunkt hat man einen schönen Blick über das Oleftal und kann auch eine erste Rast einlegen, denn an der Kuckucksley gibt’s Bänke und eine Schutzhütte.

Vorbei an dem Ort Olef wandern wir weiter nach Schleiden. Durch den Stadtkern geht es zum Schloss Schleiden, das auf eine Burganlage aus dem 12. Jahrhundert zurückgeht. Der heutige Baukörper ist im Wesentlichen ein Wiederaufbau aus den 1950er Jahren, da Schloss Schleiden im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört wurde.

Direkt benachbart zum Schloss Schleiden steht die Schlosskirche Schleiden, die zu den wichtigsten gotischen Hallenkirchen in der weiteren Region zählt. Die ursprünglich viel kleinere Schlosskapelle wurde 1516-25 in ihrer heutigen Form neu errichtet. In der Schlosskirche erklingt eine weitgehend im Original erhaltene Orgel des Instrumentenbauers Christian Ludwig König aus dem Jahre 1770.

Von Schleiden aus wandern wir auf der Rur-Olef-Route weiter südwärts und kommen über den Schleidener Stadtteil Oberhausen nach Blumenthal. Hier steht direkt an der Olef die katholische Pfarrkirche St. Brigida aus dem Jahr 1512. Der ursprünglich einschiffige Bau wurde 1967 um ein Nordschiff erweitert.

Blumenthal gehört bereits zur Gemeinde Hellenthal und wir folgen nun der Olef die letzten Meter, bis wir im Zentrum von Hellenthal an der Aachener Straße, Höhe Grenzlandhalle angekommen sind.

Rur-Olef-Route Etappen


Rur-Olef-Route Etappe 1Rur-Olef-Route Etappe 2Rur-Olef-Route Etappe 3

Vgwort