Panoramatour Schleiden (Rur-Eifel)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 47 Min.
Höhenmeter ca. ↑341m  ↓341m
Wanderweg 23: Panoramatour Schleiden (Rur-Eifel)

Die Panoramatour ist als örtlicher Rundwanderweg mit der Kennung 23 ab dem Parkplatz Driesch in Schleiden (Rur-Eifel) ausgeschildert. Wir gehen los und passieren als erstes die Olef. Dann geht es weiter Richtung Ruppenberg.

Wir wandern hinauf zum Kradenbacher Kreuz und halten uns dann südwärts Richtung Kerperscheid. Auf dem Höhenrücken genießt man die schöne Panoramaansicht über die Eifelhöhen.

Kerperscheid liegt inmitten des Forsts Schleiden. Von hier aus wandern wir wieder hinab ins Oleftal. Wir folgen dann dem Hellesbachtal und kommen nach einiger Zeit nach Bronsfeld. Von hier leitet die Panoramatour ins Dieffenbachtal.

Der Dieffenbach gibt nun die Richtung zurück nach Schleiden vor. Wir passieren Schloss Schleiden, das heute als Seniorenresidenz dient. Schloss Schleiden geht auf eine Burg aus dem 12. Jahrhundert zurück. Im 18. Jahrhundert wurde die Burg zum Schloss umgebaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde Schloss Schleiden weitgehend zerstört und dann in den 1950er Jahren im alten Stil wiederaufgebaut.

Direkt am Schloss steht die Schlosskirche Schleiden, die heute die Schleidener Pfarrkirche St. Philippus und Jakobus ist. Die Schlosskirche entstand im 16. Jahrhundert als spätgotischer Hallenbau. Die Familiengruft der Erbauer – der Herren von Manderscheid – befindet sich vor dem Chor. Zur Kirchenausstattung gehören ein Standbild der Madonna auf der Mondsichel aus dem frühen 16. Jahrhundert und ein Marmorsarkophag der Sibylla von Hohenzollern, die im Jahre 1621 als erste Ehefrau des Burgherren Graf Ernst von der Marck verstorben war.

Die Panoramatour kommt dann über den Marktplatz wieder zurück zum Driesch im Zentrum von Schleiden, das sich gerne auch als Hauptstadt des Nationalparks Eifel bezeichnet. Mit rund 55 Quadratkilometern Fläche ist der Anteil der Stadt Schleiden am Nationalpark Eifel größer als der jeder anderen Nationalparkkommune. Zudem liegt das Nationalparkzentrum Eifel im Stadtgebiet von Schleiden.

Vgwort