Rundwanderweg zum Köpfchen (Hochsauerland)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 40 Min.
Höhenmeter ca. ↑190m  ↓190m
Der Rundwanderweg zum Köpfchen ist als M5 markiert

Am Übergang von der Briloner Hochfläche im Hochsauerland zum Diemelsee im Waldecker Land liegt das Dorf Messinghausen. Der als örtlicher Rundweg vom Sauerländischen Gebirgsverein mit der Markierung M5 versehene Weg zum Köpfchen führt uns von der Wandertafel in der Ortsmitte Messinghausen in südliche Richtung bis kurz vor den Diemelsee zur höchsten Erhebung im Ortsgebiet von Messinghausen.

Direkt am Start dieser schönen Rundwanderung steht die in den 1960er Jahren errichtete katholische Pfarrkirche St. Vitus, eine moderne Zeltdachkirche mit einem beeindruckenden, viertürigen Bronzeguss-Portal. An der Kirche vorbei führt der M5-Rundweg zur Kuhmecke an die Ostflanke des Hansenbergs (560m) und folgt dann gut einen halben Kilometer der Bernicker Bicke bis zur Landstraße, die nach Helminghausen zur Staumauer des Diemelsees führt.

Nach Überquerung der Straße wandern wir weiter zur Schutzhütte Wieden und biegen dann auf der Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen und Hessen nach rechts, um auf die Spitze des Köpfchens (610m) zuzusteuern, dem höchsten Berg in der Gemarkung von Messinghausen.

Der Rückweg verläuft dann teilweise auf der Trasse des Plackwegs – einem Hauptwanderweg des SGV – oberhalb des Sees im Berg wieder hinein nach Messinghausen.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.