Rundwanderung Liebenscheid zur Fuchskaute


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑314m  ↓314m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der kleine Ort Liebenscheid liegt oberhalb des Hickengrunds am nördlichen Rand der Verbandsgemeinde Rennerod. Östlich von Liebenscheid erhebt sich der Stegskopf (654m), südlich die Fuchskaute (657m), und etwas weiter westlich versetzt der Salzburger Kopf (653m).

Auf dieser Wanderung zum höchsten Punkt im Westerwald, der Fuchskaute, wandert man meist über freies Feld mit schönen Fernsichten, und, anders als zu vermuten, ist die Umgebung hier eher eben als bergig. Optimale Voraussetzung also, um die höchste Erhebung des Westerwaldes ohne größere Steigungen zu erwandern.

Start und Ziel ist der Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus in Liebenscheid. Von hier wandert man zunächst über eine kleine asphaltierte Strasse ein kurzes Stück aufwärts, vorbei an der Grill- und Loipenhütte, und hinein in ein Waldgebiet. Wer hier an schönen Sonntagen unterwegs ist, sollte sich nicht über ein fast ständiges Dröhnen und Brummen wundern, denn ganz in der Nähe liegt der Siegerlandflughafen, Start- und Landebahn vieler Kleinflugzeuge.

Der Flughafen selbst wird aber nicht angelaufen, und so biegt der Weg nach links in Richtung Bretthausen mit schönem Brunnen und dann nach Willingen hin zur Nisterquelle ab. Oberhalb von Willingen genießt man herrliche Fernsichten über den Westerwald und trifft bald auf den ausgeschilderten Fernwanderweg Rothaarsteig. Diesem folgt man bis kurz vor die Fuchskaute.

Nachdem die Fuchskaute "umrundet" ist, wandert man über einen kleinen Trampelpfad durch das Naturschutzgebiet Fuchskaute. Durch im Sommer wunderschön blühende Wiesen und später hinein in ein Waldgebiet wandernd trifft man wieder auf den Rothaarsteig und folgt diesem dann zum "Ketzerstein" bei Weißenberg mit Rastplatz und Info-Tafel.

Liebenscheid ist nun nicht mehr weit, und vorbei an einem ehemaligen Steinbruch mit etwas verstecktem "Biotop" geht es zurück nach Liebenscheid zum Parkplatz.

Aufgezeichnet wurde diese Wanderung von Wanderführer Rudolf Strauch (RS) aus Müschenbach.

Vgwort