Rundwanderung Hilchenbacher Höhenring


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 23 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 21 Min.
Höhenmeter ca. ↑833m  ↓833m
Der Hilchenbacher Höhenring ist mit einem H im Kreis markiert

Einmal rund über die Höhen von Hilchenbach mit fantastischen Ausblicken über den Hilchenbacher Winkel führt der Hilchenbacher Höhenring auf rund 24km über die Bergkämme im Siegen-Wittgensteiner Kreisgebiet.

Unterwegs hat der Wanderer Ausblicke satt, und auch für reichlich Rastmöglichkeiten ist gesorgt. Die Tour kann von den verschiedensten Stellen angegangen werden, da es von Hilchenbach aus gleich mehrere Zubringerwege zum Höhenring gibt.

Dadurch ist es auch möglich, die doch relativ lange Wanderung an verschiedensten Stellen abzubrechen und wieder nach Hilchenbach abzusteigen. Der Höhenring selbst hat keine sehr steilen Anstiege, obgleich es doch einige Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu bewältigen gilt.

Gute fünf bis sechs Stunden sollte man also schon für diesen Rundweg einplanen, der teilweise über die Trasse des beliebten Rothaarsteigs verläuft. Auf dem gesamten Kammweg bieten sich dem Wanderer herrliche Panoramen und urige Landschaften, die durch schöne Rastplätze und Einkehrmöglichkeiten ergänzt werden. Lohnend ist immer ein Besuch des nahe an der Strecke gelegenen Aussichtsturmes auf dem 653m hohen Giller sowie der historischen Ginsburg.

Aufgrund des schönen Streckenverlaufes, seiner Vielseitigkeit und der Kombinationsmöglichkeit mit dem Rothaarsteig hat der Sauerländische Gebirgsverein den Hilchenbacher Höhenring zum Wanderweg der Jahre 2018 bis 2020 gewählt.

Beginnt man den Hilchenbacher Höhenring am Marktplatz in Hilchenbach und wandert im Uhrzeigersinn, kommt man über die Dörrhöhe (508m) zur Albaumer Höhe (563m). Unterhalb des Goldenen Zapfens (641m) erreichen wir die Rothaarhütte, kommen dann am Helberhauser Schlag zur Quelle der Ferndorf.

Über die Buchhelle (618m) wandern man zur Ginsburg und folgt dann grob der Bahntrasse nach Vormwald. Über den Rehberg geht es zurück in den Stadtkern von Hilchenbach.

Bildnachweis: Die Bilder wurden vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) zur Verfügung gestellt. Eine Weiterverwendung ist untersagt.

Vgwort