Rundwanderung bei Hasselbach (Taunus)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 29 Min.
Höhenmeter ca. ↑493m  ↓493m
Kein Wegzeichen hinterlegt

In einem kleinen Hochtaunus-Tal, das der knapp 4km lange Langenbach bildet, liegt das Dorf Hasselbach. Der Langenbach, der bei Hasselbach entspringt, mündet westlich von Wehrholz in den Eichelbach und fließt dann der Weil zu.

Die Wanderung beginnt in Hasselbach auf dem Parkplatz nahe der Kirche und verläuft zu Beginn entlang der Landstraße 3337 durch den kleinen Ort Hasselbach bis hin zur Landstraße 3030.

Diese Landstraße wird überquert, und aufwärts, vorbei am Eichelberger Hof und durch herrlichen Hochwald, wandert man bis zum Rastplatz „Drei Eichen“. Von hier geht es nach links hinein in das Schnepfenbachtal und auf direktem Weg, vorbei an einem Minigolfplatz, nach Neuweilnau.

In Neuweilnau überragt das auf einer Anhöhe gelegene Schloß den kleinen Ort. Das Schloß ist heute Sitz der Forstverwaltung und kann daher leider nur von außen besichtigt werden - ein Abstecher dorthin lohnt also nur bedingt.

Aus Neuweilnau heraus wandert man nun hinein in das Weiltal und trifft dort dann auch bald auf den Weiltalweg, dem man einfach nach links in Richtung Rod an der Weil folgt.

In Rod an der Weil angekommen, verlässt man dann auch schon wieder den Weiltalweg, um nach links und über den Kirchweg aufwärts, Rod an der Weil zu verlassen. Immer weiter leicht aufwärts steigend, passiert man bald eine Grillhütte mit schönem Rastplatz und kann noch die herrlichen Aussichten bis hin zum Feldberg genießen, bevor man auch schon wieder den Parkplatz in Hasselbach erreicht.