Von Rod an der Weil zum Eichelbacher Hof (Taunus)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 32 Min.
Höhenmeter ca. ↑296m  ↓296m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Rod an der Weil ist der Verwaltungssitz der Gemeinde Weilrod im Hochtaunus und liegt auf etwa 270m ü. NN und wird dabei komplett von der Weil durchflossen. Wie in manchen Orten der Nachbargemeinde Weilmünster, gibt es auch hier Hinweise auf die frühe Besiedlung des Gebietes durch die Kelten.

Start und Ziel der Wanderung ist der Parkplatz am REWE-Markt direkt am Kreisel in Rod an der Weil. Nachdem man den Kreisel überwunden hat, wandert man kurz durch ein Neubaugebiet steil aufwärts bis zum nahen Wald. Oben auf der Höhe angekommen, trifft man bald auf einen Rastplatz, und ab hier geht es dann leicht abwärts hinab ins kleine Örtchen Cratzenbach.

Nach wenigen Metern durch den Ort hindurch wandernd, der mit einigen schönen Fachwerkhäusern aufwarten kann, laufen wir nun wieder aufwärts bis zum Parkplatz „Cratzenbach“ mit aufgestellter Wandertafel. Hier halten wir uns rechts, zunächst am Waldrand entlang wandernd mit schöner Sicht ins Tal, bevor es hinein in einen Hochwald geht. Durch den Wald laufen wir nun mal rauf, mal runter bis zum Eichelbacher Hof, einer ehemaligen Wasserburg mit angeschlossener Gastronomie.

Hinter dem Eichelbacher Hof wandert man nun entlang des Eichelbaches durch das Tal und vorbei an etlichen Fischteichen wieder zurück zum Parkplatz in Rod an der Weil.