Rund um Thalhausen im Rengsdorfer Land (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑459m  ↓459m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Maßgeblich prägend für das Rengsdorfer Land sind zwei kleine Bäche: Zum Einen der Fockenbach im Norden und zum Anderen der Aubach im Süden. Zwischen diesen beiden Zuflüssen der Wied erhebt sich ein waldreicher Höhenrücken, der ein perfektes Wanderrevier bildet. Mit seinen über vierzig örtlichen Wanderwegen und die Anbindung an den Rheinsteig und die Verbindung zum Westerwaldsteig über den Klosterweg bietet das Rengsdorfer Land eine sehr gute Infrastruktur an Wanderwegen.

Einmal rund um den kleinen Ort Thalhausen führt diese Wanderung über runde 16km durch das Rengsdorfer Land. Start und Ziel ist der Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus im Örtchen Rüscheid in der Schulstraße. Zunächst wandert man ein kurzes Stück Weg durch den kleinen Ort, vorbei an einem nett angelegtem Platz mit Brunnen, dann durch eine offene Landschaft mit schönen Fernsichten bis hin zum Köppel und zum Malberg, bis man den Ort Anhausen erreicht.

In Anhausen geht es links, über die Landstraße und durch das Schulgelände weiter nach Meinborn und abwärts hinein in das Steinebach Tal. Vorbei an einer Schutzhütte wandernd, erreicht man schon bald das nächste Tal, das Iserbach Tal. Immer nahe entlang des Iserbaches geht es zunächst auf schönem Waldweg und später über einen Treppen- und Trampelpfad bis zur Thalhauser Mühle.

Von der Mühle aus, vorbei an einigen Fischteichen, wandert man nun zum Mühlenhof und im Anschluß in das Siehrsbachtal. Im Siersbachtal geht es dann stetig leicht aufwärts bis zur Landstraße L 258. Die Landstraße wird überquert, und auf den letzten Metern zurück nach Rüscheid kann man noch einmal die herrliche Fernsicht über den Westerwald genießen.