Rund um die Lauterbach (Kroppacher Schweiz)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 58 Min.
Höhenmeter ca. ↑546m  ↓546m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Start und Ziel dieser Rundwanderung in der Kroppacher Schweiz im Westerwald ist der Wanderparkplatz am Wilhelm-Steg bei Heuzert. Von hier aus führt der Weg ein kurzes Stück entlang der Kreisstraße 18, um dann nach links in ein romantisches Tal abzubiegen.

Überwiegend durch schönen Wald und später über freies Feld mit schöner Fernsicht nach Kroppach wird der Wanderer zu den schönsten Punkten der Kroppacher Schweiz geleitet. Von Heuzert aus geht es nach Kroppach und durch den kleinen Ort hindurch, vorbei an der Kirche, und danach über Wiesenwege leicht ansteigend in ein kleines Waldgebiet. Dieses ist schnell durchquert, und durch ein schönes Wiesental, in dem das ehemalige Hofgut Lauterbach lag, führt der Wanderweg nun wieder aufwärts über die Giesenhausener Höhe mit ihren grandiosen Fernsichten, die bis zum Bergischen Land reichen.

In der nächsten Etappe erwarten den Wanderer im Nistertal die Reste einer ehemaligen Ölmühle und die historische Grenze zwischen dem Herzogtum Nassau und der Rheinprovinz (heute Kreisgrenze zwischen Westerwald und Altenkirchen), die mittels eines kleinen Steges überschritten wird.

Die nächste Ortschaft, die dieser Wanderweg quert, ist Idelberg im Kreis Altenkirchen. Hier erwarten den Wanderer schöne Fachwerkhäuser und ein netter Rastplatz. Nach ausgiebiger Rast geht es nun gestärkt wieder abwärts ins Nistertal.

In diesem Tal treffen der Westerwaldsteig, der Marienwanderweg und einige andere überörtliche Wanderwege auf diesen Rundwanderweg. Die Nister wird wieder überquert, und nun darf sich der trittsichere Wanderer auf den Höhepunkt der Wegführung dieser Tour freuen: den Naturpfad Weltende.

Man wandert nach rechts über einen abenteuerlichen Pfad oberhalb Stein-Wingerts immer entlang der Nister, vorbei am Friedhof aufwärts zur Spitzen Ley mit Schutzhütte und Ruhebank. Eine kurze Erholung und die schöne Aussicht genießen, dann geht es weiter nach Ehrlich, wo erneut die Nister überquert wird.

Kurz vor Erreichen des Ausgangsparkplatzes wartet am Zusammenfluss der beiden Flüsschen Nister noch das "Deutsche Eck des Westerwaldes" auf den Wanderer, bekannt aus allen Reiseführern zum Thema „Kroppacher Schweiz“.

Auf dieser nicht ganz einfachen, aber sehr romantischen "Berg- und Talwanderung" lernt man die schönsten Stellen der Kroppacher Schweiz kennen. Und: Festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich, sonst wird es rutschig am „Weltende“.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort