Stein-Wingert

"Willkommen am Ende der Welt" würden Marketing-Professionals wahrscheinlich am liebsten ans Ortsschild von Stein-Wingert schreiben. Denn hier erreicht man das Weltende, eine unberührte Niederwaldfläche, die mit Natureindrücken nicht geizt.

Das Ende der Welt liegt zwischen Ahlhausen, einem Ortsteil von Stein-Wingert, und Helmeroth-Flögert. Den Namen hat diese Gegend dem Umstand zu verdanken, dass es früher nur einen einzigen Weg hierhin gab und der war auch noch alles andere gut passierbar. Die Kinder, die aus Alhausen nach Stein in die Dorfschule wollten, mussten täglich über einen in Fels gehauenen Pfad, der nur mit einem Drahtseil vor dem Abrutschen in die Nister bewahrte, ihren Schulweg absolvieren.

Heute ist das Weltende ein reizvoller Naturwanderweg. Über 6,5km - teilweise mit anspruchsvollen Abschnitten und auf jeden Fall festes Schuhwerk voraussetzend - führt der Naturpfad Weltende von Ahlhausen über Flögert nach Stein-Wingert.

Oberhalb von Stein-Wingert - und natürlich vom Naturpfad Weltende erreichbar - liegt die Spitze Ley (265m). Hier hat man einen perfekten Blick auf das Weltende. Der Aussichtspunkt ist nicht übertrieben gesichert, deshalb sollte man etwas vorsichtig sein. Aber man wird dafür auch mit einer beeindruckenden Aussicht belohnt. In unmittelbarer Nähe kann man "Auf dem Burghardt" oberhalb des Ortsteils Altenburg noch die Reste einer keltischen Fliehburg erkennen.

Ein seltsamer Brauch besteht seit 1984 in Stein-Wingert: das Backtrogrennen. Alle zwei Jahre trifft man sich am letzten Wochenende im Juni, um in Holzkübeln die Nister auf und ab zu paddeln. Kentern ist dabei ausdrücklich erwünscht zur Unterhaltung der Festbesucher. Der Westerwald-Insider Mighty Müller bemerkt dazu: "Soweit ich die Regeln verstanden habe, rudern betrunkene Menschen in einem Backtrog durch die Nister. Ob sie damit versuchen die Bundeswehr davon zu überzeugen eine Marine-Einheit in die strukturschwache Gegend zu holen, oder ob es sich dabei um einen der vielen schrulligen Bräuche dieser Gegend handelt, ist mir allerdings nicht klar".

Vgwort