Nistertal Wanderung bei Heimborn (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 15 Min.
Höhenmeter ca. ↑340m  ↓340m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Start und Ziel der schönen Tour ist der Wanderparkplatz an der Nisterbrücke bei Heimborn in der Kroppacher Schweiz im schönen Westerwald. In der Nähe des Parkplatzes befindet sich mit den "3 Eichen" ein Naturdenkmal, welches das Anschauen lohnt.

Bevor der Wanderer das wildromantische Nistertal erreicht, müssen ein Wegstück entlang einer Kreisstraße und die Überquerung einer Landesstraße gemeistert werden. Aber der Verkehr im Westerwald hält sich meistens in Grenzen, so dass es kein Problem darstellen sollte.

Über das schöne Nistertal und insbesondere dieses Teilstück schreibt Herr E. Heyn im Westerwaldführer von 1910:

"In kurzer Zeit voraussichtlich werden die beiden Örtchen Heimborn und Ehrlich zu bestehen aufgehört haben. Sie werden der hier im Nistertal geplanten großartigen Nistertalsperre zum Opfer fallen. Der Staudamm wird oberhalb Stein-Wingert in einer Länge von 500 m und einer Höhe von 50 m errichtet. Das Staugelände wird 350 ha groß sein und das Staubecken 60 Millionen cbm Wasser fassen. Die Kosten der Anlage und des in Verbindung mit derselben zu errichtenden Elektrizitätswerks sind auf 10 Millionen Mk. veranschlagt".

Zum Glück wurde alles anders, und während dieser Wanderung kann man nur erahnen, wo der Staudamm gebaut werden sollte.

Es ist also uneingeschränkt möglich, dem alten Weg entlang der Nister zu folgen. Nach kurzer Wanderung wird das Ende des Waldes mit Blick auf Stein-Wingert und Umgebung erreicht. Durch den Ort hindurch geht es wieder zum Flüsschen Nister, die mittels eines kleinen Steges überquert wird. Ab hier wandert man über teilweise schmale Trampelpfade immer entlang des Baches.

Kurz vor dem Alten- und Pflegeheim Tannenhof trifft die Wegführung dieser Tour auf den Westerwaldsteig und den Marienwanderweg, dem der Wanderer durch Ehrlich, wiederum die Nister überquerend, bis zum Wanderparkplatz, dem Ausgangspunkt dieser Rundwanderung, folgt.

Alles in allem eine wunderbare Nistertal-Wanderung, da sie überwiegend auf unbekannten Wegen verläuft.

Vgwort