Moselsteig-Seitensprung Bernkasteler Bärensteig


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 52 Min.
Höhenmeter ca. ↑310m  ↓310m
Moselsteig-Seitensprung Bernkasteler Bärensteig

Der 2015 eingerichtete Bernkasteler Bärensteig gehört zu den sogenannten Moselsteig-Seitensprüngen: Moderne Rundwanderwege entlang des Moselsteigs, der von Perl an der luxemburgischen Grenze die Mosel bis zur Mündung in den Rhein am Deutschen Eck in Koblenz begleitet.

Wir starten die Wanderung auf dem Bernkasteler Bärensteig in der Kallenfelsstraße in Bernkastel, an der Westflanke der international bekannten Weinlage Bernkasteler Doctor. Man hält sich entgegen des Uhrzeigersinns zunächst südlich und kommt vorbei am Friedhof hinein in die Wälder der Bernkasteler Moselrandhöhen.

Auf dem Weg genießt man immer wieder schöne Blicke auf Bernkastel und das am anderen Moselufer liegende Kues sowie die Burg Landshut. Im Wald trifft man auf die markanten Felsnasen Goldenes Kreuz und Bresgenruh.

Wenn der Weg die Richtung nach Norden ändert, erreicht man eine große Wiese, von der sich sehr schöne Fernsichten auf die Höhen von Hunsrück und Eifel genießen lassen. Am Ende der Wiese kommt man ins Kallenfelsbachtal und folgt diesem zurück nach Bernkastel.

Wäre nur noch eine Frage offen: Warum heißt der Rundwanderweg eigentlich Bärensteig? Das hat was mit einer Legende zu tun, nachdem Bernkastel vom Trierer Kurfürst gegründet wurde und er den Ort nach seinem Reisebegleiter – einem Bären – benannt haben soll. Das ist wahrscheinlich Unfug, aber dennoch hat es der Bär immerhin zum Wappentier von Bernkastel gebracht. Dann ist es wohl auch völlig in Ordnung, einen schönen Rundwanderweg in Bernkastel einfach mal Bärensteig zu nennen.