Klingenpfad Etappe 1 Gräfrath - Burg


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 22 km
Gehzeit o. Pause: 6 Stunden 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑939m  ↓923m
Der Solinger Klingenpfad führt zur Müngstener Brücke im Wuppertal

Als Einstieg in den Solinger Klingenpfad empfiehlt sich der Solinger Stadtteil Gräfrath. An der Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt geht es los. Die Kirche in ihrem heutigen Bestand wurde 1727 erbaut und 1748 mit der barocken Innenausstattung versehen. Die Wurzeln des Gotteshauses datieren jedoch viel früher. Bereits vor 1180 stand hier eine Kapelle. Im Zuge der Gründung des Klosters Gräfrath 1187 wurde wenig später eine romanische Kirche gebaut, von der noch Teile in der linken Mittelschiffswand der Mariakirche sichtbar sind.

Das Kloster Gräfrath wurde 1803 aufgehoben. Seit 1991 befindet sich in den Räumlichkeiten des ehemaligen Kloster das Deutsche Klingenmuseum, das auf eine Sammlung der Solinger Fachschule für Metallgestaltung zurückgeht, die 1904 angelegt wurde. Im Deutschen Klingenmuseum ist heute die weltweit größte Bestecksammlung sowie eine große Anzahl von Messern zu sehen. Auch der Gräfrather Kirchenschatz – vor allem ein Knochensplitter der heiligen Katharina von Alexandrien – aus dem Besitz des ehemaligen Kloster ist hier ausgestellt.

Vom Deutschen Klingenmuseum geht es durch den Gräfrather Park zum Tierpark Fauna, einem in den 1930er Jahren gegründeten Zoo, der auf einer Fläche von 3ha über 500 Tiere aus 127 Arten zeigt. Am Zoo steht der Gräfrather Lichtturm, eigentlich ein 1904 erbauter Wasserturm, der 1993 durch den Lichtgestalter Johannes Dinnebier umgestaltet wurde und heute als Veranstaltungsort genutzt wird. Am Solinger Lichtturm ist übrigens der höchste Punkt des Solinger Stadtgebiets erreicht. Wir befinden uns auf 276m ü. NN.

Jetzt geht es durch den Flockertsholzer Weg ins Tal der Wupper, die hier das Stadtgebiet Solingens vom Wuppertaler Stadtteil Cronenberg trennt. Der Klingenpfad folgt der Wupper flussabwärts, bis sich mächtig die Müngstener Brücke über das Tal spannt. Die 1897 fertiggestellte Müngstener Brücke ist mit einer Höhe von 107m bis heute die höchste Eisenbahn-Brücke Deutschlands. Unterhalb der Brücke ist 2006 der Müngstener Brückenpark eröffnet worden, in dem man u.a. mit einer handbetriebenen Schwebefähre die Wupper überqueren kann. Der Klingenpfad führt allerdings nicht hinab zum Brückenpark, sondern bleibt am Hang und besucht einen Aussichtspavillon, der einen hervorragenden Blick auf die Müngstener Brücke bietet.

Wieder unten im Tal folgt der Klingenpfad der Wupper bis zum Wiesenkotten, überquert hier auf einer kleinen Brücke den Fluss und leitet zunächst ins Eschbachtal, dann ins Sellscheiderbachtal, um dann am Burger Berg (273m) die Landstraße nach Wermelskirchen zu überqueren und am südlichen Rand von Burg das Etappenziel zu erreichen - mit schönem Blick auf das rekonstruierte Schloss Burg hoch über der Wupper.

Solinger Klingenpfad Etappen


Solinger Klingenpfad Etappe 1 - Solinger Klingenpfad Etappe 2 - Solinger Klingenpfad Etappe 3

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort