Karl-May-Weg (Saarland)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 10 Min.
Höhenmeter ca. ↑285m  ↓285m
Karl-May-Weg (Saarland)

Das ist schon ein ganz besonderer Husarenstreich den sich die Zweckverbände Ruhbachtal und Brennender Berg da haben einfallen lassen. Bei Sulzbach im Saarland hat man einfach mal einen Karl-May-Weg angelegt, obwohl der bekannte Schriftsteller niemals vor Ort war.

Aber die Landschaft bei Sulzbach ist so vielseitig - es wäre eine ideale Kulisse für die verschiedenen Abenteuer-Szenarien, die Karl May im Laufe seines Lebens erdacht hat. Daher passt der Untertitel des Karl-May-Wegs wie die Faust aufs Auge: Auf fremden Pfaden.

So gibt es also jetzt einen Karl-May-Weg bei Sulzbach und auf 27 Stationen erläutern Tafeln, Leben und Werk des sächsischen Lügenbolds. Der Karl May Weg verbindet die Waldgebiete Duchweiler, Friedrichsthal und Elversberg in den beiden bekannten Wandergebiete Ruhbachtal und Brennender Berg.

Wir beginnen den Karl-May-Weg im Sulzbacher Stadtteil Schnappach auf einem Parkplatz am Ende des Schürer Wegs. Wir werden über ein Bild von Karl May auf rotem Grund durch die informative Tour geführt. Der Karl-May-Weg verläuft im Uhrzeigersinn und führt uns zunächst auf schmalen Pfaden durch den dichten Wald. Zahlreiche Schautafeln informieren uns über das Leben und die Werke von Karl May. Auch sehen wir hin und wieder einige aufwändig geschnitzte Indianerfiguren.

Die Wegmarkierung führt uns auf dieser 13km langen Tour zunächst in nördliche Richtung, bis wir den Stadtrand von Friedrichsthal erreichen. Langweilig wird es den Karl May Fans nicht, denn wir stoßen in regelmäßigen Abständen auf die bebilderten Informationstafeln über Leben und Werke des sächsischen Schriftstellers. Nach einer nördlichen Schleife werden wir nun Richtung Süden geleitet.

Wer nun lieber noch 7km weiter wandern möchte begibt sich nun, im südwestlichsten Teil des Karl-May-Wegs in die Wanderschleife des Brennenden Bergs (357m). Hier begeben wir uns auf die Spuren des Universalgenies Johann-Wolfgang-von Goethe. Wer jedoch auf dem Karl-May-Weg bleibt, erreicht nach kurzer Zeit den Startpunkt dieser kulturellen Wanderung, den Parkplatz in Sulzbach-Schnappach nahe der saarländischen Stadt St. Ingbert.


Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): Urheber: Adolf Wald. Die Schutzdauer für das von dieser Datei gezeigte Werk ist nach den Maßstäben des deutschen, des österreichischen und des schweizerischen Urheberrechts abgelaufen. Es ist daher gemeinfrei.

Vgwort