Brennender Berg Erlebnispfad Industriekultur (Saarland)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 3 km
Gehzeit o. Pause: 42 Min.
Höhenmeter ca. ↑98m  ↓98m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Erlebnispfad Industriekultur führt um den Brennenden Berg (357m) im Saarkohlenwald nahe der saarländischen Stadt St. Ingbert. Der Erlebsnipfad Industriekultur steht ganz im Zeichen des ehemaligen saarländischen Steinkohlebergbaus. Hier tauchen wir ganz in die Arbeits- und Lebensweise der damaligen Bergleute ein.

Der Erlebnispfad Industriekultur beginnt parallel der Sulzbachtalstraße, südlich des Reit- und Fahrvereins Dudweiler-Sulzbachtal. Wir werden zunächst in südliche Richtung, zum Bergfestplatz geleitet. Dies war ein Versammlungsort für die Bergarbeiter und ihre Familien. Einmal im Jahr wurde hier ausgiebig mit Ochsenfleisch, Reissuppe und Bergbier gefeiert. Dies galt für die Arbeiter als Höhepunkt des Jahres.

Weiter gelangen wir auf dem Erlebnispfad Industriekultur zu den Gegenortschächten und dem Ensemble Gegenortschacht. Die Gegenortschächte wurden in vergangenen Zeiten angelegt.

Die Grube Hirschbach führte zu der Berühmtheit Dudweilers als Bergbauort. Die Schächte wurden im ersten Teil des 20.Jahrhunderts stillgelegt. Bekannt sind sie auch unter dem Namen Goethe-Schächte und verweisen damit auf den Besuch des Dichters Johann-Wolfgang von Goethe in Dudweiler.

In unmittelbarer Nähe der Gegenortschächte gelangen wir nun zu der Hauptattraktion Erlebnispfads Industriekultur, dem Brennenden Berg. Die bewaldete Anhöhe beherbergt noch immer ein schwelendes Kohlenflöz, das im 17.Jahrhundert in Brand geriet und bis heute schwelt. Der Brennende Berg ist ein Naturdenkmal und zugleich ein beliebtes Ausflugsziel, denn hier begibt man sich auch auf die Spuren von Goethe, der den Brennenden Berg 1770 besuchte und ihn in seinen Lebenserinnerungen Dichtung und Wahrheit beschreibt. Heute erinnert eine Tafel an den Besuch des Universalgenies.

Wir folgen nun dem Verlauf des Brennenden Berges in nordöstliche Richtung und wieder in einer Schleife zurück, bis wir wieder unseren Startpunkt erreichen. Zahlreiche Informationstafeln begleiten dabei unsere Wanderung auf dem Erlebnispfad Industriekultur.

Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1 by Elya [CC-BY-SA-3.0]

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort