Idyllischer Rundweg um das Sorpetal (Schmallenberg)


Erstellt von: Sauerland
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 19 Min.
Höhenmeter ca. ↑352m  ↓352m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Obersorpe liegt im engen Sorpetal, von hohen Bergen umgeben. Am Ausgangspunkt, der Kirche mit ihrer bemerkenswerten Kriegerehrung in der Uhr, finden wir die Markierung X der Hauptwanderstrecke 10, genannt Wilhelm-Münker-Weg.

Sie führt uns vorbei an der Vogelstange (auf dem Teerweg bleiben) in Richtung Hunau und Nasse Wiese durch ein Tälchen allmählich bergan. Nach 15 Minuten wenden wir uns im Spitzen Winkel nach links, immer dem X-Weg und dem Zubringer zum Sauerland-Höhenflug folgend. In mehreren, zu Beginn längeren Serpentinen wandern wir zum Teil recht steil aufwärts, bis wir am Irreplatz die Höhe des Hunaukammes erreichen. Hier beginnt die längste Skipiste des Sauerlandes, der Hunaulift.

Wir gehen rechts über den Kamm, teilweise im Gleichlauf mit der Hauptwanderstrecke X25 (Hunauweg), überqueren den höchsten Punkt der Hunau (818m), kommen am Grab der Hündin Isolde vorbei und halten uns geradeaus auf dem Sauerland-Höhenflug, auch wenn die Markierung nach links abzweigen. Treffen wir auf die Hauptwanderstrecke X14, den Astenweg, so folgen wir ihr und dem Wanderzeichen des Sauerland-Höhenflugs nach rechts und wandern stets durch Wald über den Klappersberg zum Straßenabzweig am Großen Bildchen.

Das Wanderzeichen X10 leitet uns zwei Mal nach rechts und bald abwärts in das Sorpetal und zurück nach Obersorpe. Wir biegen links der X10 und der Tour 24 der Bike Arena Sauerland folgend in den kleinen Pfad ein. Kurz vor dem Ende des steilen Weges folgen wir der X10 nach rechts, überqueren den Weg und folgen weiter dem X-Weg. Am Ende des Pfads blicken wir rechts auf Obersorpe. Die X10 führt uns über den kleinen Bach Sorpe zurück zu unserem Ausgangspunkt an der Kirche.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sauerland via ich-geh-wandern.de