Erlebniswege Sieg Stadtrundgang Eitorf


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑143m  ↓143m
Erlebnisweg Sieg Stadtrundgang Eitorf

Hotel im HeisterholzHotel im Heisterholz

Die Sieg ist nicht nur Naturraum, sondern auch Kulturraum. Daher ist einer der Erlebniswege Sieg bewusst als klassischer Stadtrundgang angelegt und erkundet den Ortskern der Gemeinde Eitorf. Bereits im Mittelalter ein Marktort, erlebte Eitorf im Zuge der Industrialisierung einen wirtschaftlichen Aufschwung und diente zugleich ob der Verkehrsanbindung an Köln als beliebter Erholungsort.

Startpunkt für die Tour durch Eitorf ist der Bahnhof Eitorf, der vom Rhein-Sieg-Express (von Aachen über Köln und Siegen nach Gießen) sowie die Kölner S-Bahn-Linie 12 (von Düren über Porz, Troisdorf, Siegburg und Hennef nach Au an der Sieg) angefahren wird.

 

Direkt hinter der Bahnhofstraße kommt man an der Villa Boge vorbei, einem stattlichen Gründerzeitbau. Weiter geht es durch die Schmidtgasse zum Alten Friedhof Eitorf. Der Alte Friedhof entstand 1805. Viele historische Grabstätten sind in dem zu einem Park umgewidmeten Friedhof zu bewundern. 1988 wurde der Alte Friedhof Eitorf in die Liste der erhaltenswerten historischen Parkanlagen Deutschlands aufgenommen.

Durch die Schümmerichsgtraße kommt man zur alten Zigarrenfabrik, die 1868 erbaut wurde. In dem denkmalgeschützten Gebäude befindet sich seit 1989 das Atelier von Giovanni Vetere, einem international renommierten Bildhauer. Hinter der alten Fabrikanlage öffnet sich das Eitorfer Skulpturental, ein 11.000qm großer Park mit in die Landschaft integrierten Kunstwerken.

Jetzt folgt man dem Eipbach, einem 10km langen Nebenfluss der Sieg, hinab bis zum Marktplatz von Eitorf. Hier lässt es sich gut auf einen Kaffee verweilen, bis man weiter Richtung Sieg marschiert und die Villa Gauhe ansteuert. Die 1878 erbaute Villa Gauhe ist der prächtigste und größte Villenbau in Eitorf und wird heute als Wohnhaus der Caritas genutzt.

Eine Wegschleife führt durch die parkähnlichen Sieganlagen zum Fluss und hinauf den Deich. Ein kurzer Abstecher leitet uns über die Sieg und hinauf auf den Keltersberg, eine ehemalige Weinlage. Hier oben steht heute ein Aussichtspavillon, von dem man sicherlich den schönsten Blick auf Eitorf an der Sieg hat.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort